Mountainbikes im Test

Testbericht: Ghost AMR Plus 7500

Foto: Benjamin Hahn Ghost AMR Plus 7500
Komfortabler und noch stabiler als im Vorjahr – das AMR+ ist und bleibt ein Vorreiter seiner Klasse. Der tolle Preis sichert den Kauftipp!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Schwerer Rahmen

Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Der federt und dämpft nun mit 145 mm, mit größerer Luftkammer im Federbein und kompletter Nadellagerung. Ergebnis ist ein schon fast unverschämt sensibles Ansprechverhalten – kein Kieselchen bleibt vom Viergelenker unentdeckt, die Traktion ist enorm. Die Kehrseite: Bei Schlägen gibt die Kinematik eher zu viel denn zu wenig Federweg frei, ohne zugeschaltete Plattform wird‘s speziell auf den großen Blättern wippig. Zusammen mit dem hohen Gewicht geht‘s so gemächlich gen Gipfel – Zeit, sich auf die Abfahrt zu freuen, bei der Ghost-typische Tugenden punkten: Die Parts gehören zur Marke „super-robust“, das Fahrwerk ist extrem lebendig, das Handling balanciert gewohnt geschickt zwischen Agilität und Spurstabilität, ist dabei stets exakt. Zudem besitzt der steife (X12-Steckachse im Heck), aber sehr schwere Rahmen spürbare Reserven.

Technische Daten des Test: Ghost AMR Plus 7500

Preis: 2499 Euro
Gewicht: 13,8 kg
Rahmengewicht: * 3520 g
Federgabel (Gewicht): 1868 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 44, 48, 52, 56 cm
Getestete Rahmenhöhe: 48 cm
Rahmenmaterial: Alu
Lenkwinkel: 68,5 °
Sitzwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 481 mm
Oberrohr: 598 mm
Steuerrohr: 136 mm
Federgabel: Fox 32 Talas RL
Federweg getestet: 110–150 mm
Federbein: Fox Float RP23
Federweg getestet: 145 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir R
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 185 mm
Laufräder: DT Swiss 340/Alex SX 44
Reifen: Schwalbe Fat Albert Triple 2,4“

* mit Dämpfer

Fazit

Komfortabler und noch stabiler als im Vorjahr – das AMR+ ist und bleibt ein Vorreiter seiner Klasse. Der tolle Preis sichert den Kauftipp!

Ghost AMR Plus 7500 im Vergleich mit anderen Produkten

11.05.2010
Autor: André Schmidt, Rainer Sebal/Christiane Rauscher
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010, 2010