Mountainbikes im Test

Testbericht: Ghost AMR Lector 7700

Top! Das neue AMR ist ein wundervolles Tourenfully mit höchster Gelände-Kompetenz. Etwas leichter, und es wäre locker „überragend“.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Tick zu schwere Parts

Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Geblieben ist „nur“ die toll austarierte Geometrie und das damit verbundene Präzisions-Handling – wendig-direkt wie laufruhig-souverän. Das Highlight aber ist die Nadellagerung des Hinterbaus (Dämpferaugen inklusive), die für fast unverschämt viel Feingefühl sorgt: Der Viergelenker reagiert freudig erregt auf jedes Staubkorn, ist eine Ausgeburt an Komfort und Schluckfreude! Aber keine Angst, das AMR ist kein „Softroader“. Es liebt raue Alpenluft, das stabile Fahrwerk und bewährte Reifen wie Parts schenken Vertrauen. Umso erstaunlicher, wie lässig es Uphills absolviert, auch wenn das (Laufrad-)Gewicht hoch und die traktionsstarke Kinematik fast hyperaktiv ist – was sich via Plattform aber wirksam unterdrücken lässt.

Technische Daten des Test: Ghost AMR Lector 7700

Preis: 2799 Euro
Gewicht: 12,4 kg
Rahmengewicht: * 2693 g
Federgabel (Gewicht): 1662 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 44, 48, 52 cm
Getestete Rahmenhöhe: 48 cm
Rahmenmaterial: Carbon (Alu-Hinterbau)
Lenkwinkel: 69 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 481 mm
Oberrohr: 595 mm
Steuerrohr: 134 mm
Federgabel: Fox 32 F120 RL FIT
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float RP23 XV Boostv.
Federweg getestet: 120 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Shimano XT/Alex SX 44 Disc
Reifen: Schwalbe Nobby Nic EVO 2,25“

* mit Dämpfer

Fazit

Top! Das neue AMR ist ein wundervolles Tourenfully mit höchster Gelände-Kompetenz. Etwas leichter, und es wäre locker „überragend“.

Ghost AMR Lector 7700 im Vergleich mit anderen Produkten

23.03.2010
Autor: André Schmidt, Rainer Sebal/Christiane Rauscher
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010, 2010