Mountainbikes im Test

Testbericht: Focus Sam2

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test
Leicht, präzise, spurtreu, tempoverliebt! Das Sam2 ist ein E-Enduro für schnelle, harte Strecken, das weniger im rasanten Kurventanz glänzt. Das Konzept mit Mini-plus Zusatzakku ist interessant.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Geringe Akkukapazität

Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

21,7 kg Gewicht ist eine Ansage. Leichter als das Sam2 ist in diesem Testfeld nur das Conway. Verglichen mit dem, wirkt das Focus in Bewegung aber noch flinker – und das bei satten 170 mm Federweg! Der Grund dürften die vergleichsweise schlanken 2,5"-Reifen von Maxxis sein, die auf dem Trail weniger schwammig wirken als 2,8-Zöller, bereitwilliger auf die Lenkimpulse des Fahrers reagieren. Das heißt: Das Sam2 liegt präzise in den Schwüngen, zieht spurtreu seine Bahnen, ist aber kein Kurvenflitzer.

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test

Ein Zusatzakku hat auf dem Unterrohr Platz, macht das Bike aber schwerfälliger.

Das Bike insgesamt und vor allem die 452-mm-Kettenstreben zeigen nämlich eher für E-MTBs typische, lange Ausmaße. Der Fahrer muss das Heck immer ein bisschen nachziehen. Dafür liegt das Bike bergauf und in ruppigen Highspeed-Passagen umso sicherer auf dem Trail, kommt dank des feinfühligen Hinterbaus vor allem mit kleineren Schlägen super zurecht.

Foto: Benjamin Hahn Mountainbike E-Allmountain/Enduro Test

Der Schalter für die Motoraktivierung ist sehr gut zugänglich auf dem Oberrohr.

Die Fold-Kinematik mit zwei ineinander verschachtelten Wippen spricht super an, ist im Mittelbereich angenehm linear, wird erst spät progressiv. Zurück zum Gewicht: Das Sam2 ist auch deshalb so leicht, weil Focus einen sehr kleinen Akku mit nur 374 Wh Kapazität fest einbaut. Das geht zu Lasten der Reichweite. Ein Zusatzakku lässt sich zwar auf dem Unterrohr montieren, das macht das Bike aber dann etwas unhandlicher.

Technische Daten des Focus Sam2

Modelljahr: 2018
Preis: 4999 Euro
Gewicht: 21,7 kg
Gewicht Akku: 2193 g
Rahmenhöhen: S, M, L cm
Rahmenmaterial: Alu
Motor: Shimano Steps E8000
Akku: 378 Wh Li-Ion (36 V/10,5 Ah)
Federgabel: Fox 36 Float Performamce
Federweg getestet: 170 mm
Federbein: Fox Float DPS Performance
Federweg getestet: 170 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 34 Zähne vorne, 11–42 Zähne hinten
Schaltwerk: Sram NX
Schalthebel: Sram NX
Bremse: Magura MT5
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario, 150 mm)
Vorbau: BBB 55 mm
Lenker: BBB 760 mm
Naben: DT Swiss H1700 Spline
Felgen: DT Swiss H1700 Spline
Reifen: Maxxis Minion DHF 27,5 x 2,5"
Testurteil: Sehr gut (219 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

Fazit

Leicht, präzise, spurtreu, tempoverliebt! Das Sam2 ist ein E-Enduro für schnelle, harte Strecken, das weniger im rasanten Kurventanz glänzt. Das Konzept mit Mini-plus Zusatzakku ist interessant.

15.09.2018
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018