Mountainbikes im Test

Testbericht: Focus Black Forest Pro

Focus Black Forest Pro
Das Black Forest umgarnt Tourenfans mit hochsoliden Parts und Wohlfühlposition. Der schwere Rahmen hätte eine Überarbeitung nötig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Eher wenig Laufruhe
  • Hohes Rahmengewicht

Testurteil

Testurteil gut

Passend „tourig“ zeigt sich auch die aufrechte Sitzposition mit kurzem Oberrohr und angenehm gekröpftem Riser; prima für lange Fahrten! Zu den Sprintern im Feld zählt das günstige, poppig lackierte Bike so zwar nicht, klettert und beschleunigt dank leichter Mavic-Laufräder dennoch geschickt, kaschiert das Gewicht des etwas barock wirkenden Rahmens. Die kompakte Geometrie mit steilen Winkeln spaltete jedoch die Testcrew: Während die einen das äußerst agile Handling lobten, monierten die anderen im Downhill fehlende Laufruhe. Ungeteiltes Lob sammelte dafür die solide Ausstattung mit vielen XT-Parts inklusive kräftiger Bremsen sowie sportlich-straffer Recon-Federgabel. Ärgerlich: Durch den fehlenden Schützer glich die Kettenstrebe nach wenigen Kilometern einem Streuselkuchen, das unsauber ausgeriebene Sitzrohr zerkratzte die Sattelstütze.

Technische Daten des Test: Focus Black Forest Pro

Preis: 1399 Euro
Gewicht: 11,1 kg
Rahmengewicht: 1808 g
Federgabel (Gewicht): 1674 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 40/45/50/55/58 cm
Getestete Rahmenhöhe: 45 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 71 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 451 mm
Oberrohr: 577 mm
Steuerrohr: 121 mm
Federgabel: Rock Shox Recon Race
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: -
Federweg getestet: -
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Mavic Crossride Disk (System)
Reifen: Schwalbe Rocket Ron 2,25“

Fazit

Das Black Forest umgarnt Tourenfans mit hochsoliden Parts und Wohlfühlposition. Der schwere Rahmen hätte eine Überarbeitung nötig.

17.07.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2009