Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube Stereo 140 HPC Race 27.5 (Modelljahr 2018)

Foto: Benjamin Hahn MountainBike All Mountain Test 2018
Cube ist mit dem Stereo 140 ein großer Wurf gelungen! Das höchst solide All-Mountain gefällt in allen Belangen, rollt flott voran, klettert fein, liegt bergab sicher und ist in jeder Lage einfach zu dirigieren. Bestes Fachhandels-Bike.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Einen Tick zu schwer

Testurteil

Testurteil sehr gut

Und das obwohl es die Oberpfälzer sogar schaffen, für 2500 Euro einen wunderschön gemachten, recht detailreichen Carbon-Frame (mit Alu-Hinterbau) anzubieten, der als einziger Rahmen im Test unter 3000 g wiegt.

Zusammen mit der soliden, absolut stimmigen, aber weniger edlen Ausstattung rund um einen Shimano-SLX/XT-Antrieb (2 x 11) bringt das HPC Race knapp 13,9 Kilo auf die Waage – nicht zu viel, aber auch nicht gerade wenig.

Foto: Benjamin Hahn MountainBike All Mountain Test 2018

Die Fox-34-Rhythm-Federgabel besitzt nicht viel Setup-Schickimicki, funktioniert auf dem Trail aber rundum bestens.

Und dennoch: In der Ebene ist das Cube nach dem leichten Votec das flotteste Bike, zudem klettert es mit viel Dampf und toller Balance – anders als im teureren Testfeld kann es sich in diesen Disziplinen jedoch nicht vom Rest absetzen.

Wie überhaupt: Das Stereo ist ein gnadenlos guter Allrounder, der in allen Bereichen an der Spitze mitfährt, ohne irgendwo speziell herauszuragen.

Foto: Benjamin Hahn MountainBike All Mountain Test 2018

Teile der Hinterbaulager sind am Stereo von den Streben verdeckt. Das sieht hübsch aus, schützt zudem vor Dreckbeschuss.

Das ist auch ein Verdienst der sehr modernen, aber nicht übertrieben progressiv gestalteten Geometrie, mit der Anfänger genauso gut klarkommen wie versierte All-Mountaineers: Laufruhe generieren der recht flache 66,5°-Lenkwinkel sowie der lange Reach, Agilität kommt über die sehr kurz gehaltenen Kettenstreben, der steile Sitzwinkel und das lange, aber nicht gestreckte Oberrohr wiederum sorgen für die perfekte Position im Rad.

Auch im harten Trail-Geläuf lässt sich das Bayern-Bike so kaum aus der Ruhe bringen, Spurtreue und Wendigkeit sind bestens austariert, das 150/140-mm-Fox-Fahrwerk geht gefräßig zu Werke, ohne je schwammig zu wirken. Lediglich die Deore-Bremse (immerhin mit großen Scheiben) und der etwas harte Schwalbe-Performance-Reifen genügen nicht allerhöchsten Bergab-Ansprüchen.

Technische Daten des Test: Cube Stereo 140 HPC Race 27.50

Modelljahr: 2018
Preis: 2499 Euro
Gewicht: 13,9 kg
Rahmengewicht: 2893 g
Federgabel: 1985 g
Gewicht Laufräder: 4674 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: 16", 18", 20", 22"
Getestete Rahmenhöhe: 18"
Rahmenmaterial: Carbon (Alu-Hinterbau)
Lenkkopfsteifigkeit: 66,8 Nm/°
Federgabel: Fox 34 Rhythm
Federweg getestet: 150 mm
Federbein: Fox Float DPS Evol Performance
Federweg getestet: 140 mm
Gänge und Übersetzung: 2 x 11: 34/24 Zähne vorne, 11–42 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Race Face Aeffect
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Cuber Dropper Post (Vario, 150 mm)
Vorbau: Race Face Aeffect 50 mm
Lenker: Race Face Ride 760 mm
Naben: Answer Atac EM
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Hans Dampf Performance 2,35"
Testurteil: Sehr gut (215 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

Fazit

Cube ist mit dem Stereo 140 ein großer Wurf gelungen! Das höchst solide All-Mountain gefällt in allen Belangen, rollt flott voran, klettert fein, liegt bergab sicher und ist in jeder Lage einfach zu dirigieren. Bestes Fachhandels-Bike

01.08.2018
Autor: Andre Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018