Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube Reaction GTC Race

Foto: Benjamin Hahn Cube Reaction GTC Race
In keiner Disziplin unschlagbar, aber in der Summe ganz weit vorne. Das Reaction GTC ist auch in diesem Test das modernste Hardtail.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Sattelstütze zu kurz

Testurteil

Testurteil sehr gut Testsieger

In der 2000-Euro-Carbonliga hängen die Trauben im MB-Labor höher, beim Rahmen- und Gesamtgewicht reicht es „nur“ zu Rang 2 und 3. Dafür sind die Steifigkeiten erneut top, die angewandten „State-of-the-art“-Techniken mit konischem Steuerrohr sowie massivem Tretlager mit im Rahmen liegenden Lagern zahlen sich messbar aus. Und sie sind auf dem Trail spürbar: Der Kraftfluss ist äußerst direkt, das Lenkverhalten im Doppelpass mit der steifen SID-Gabel hochpräzise. So entpuppt sich das Cube als der balancierteste Allrounder: bergauf nicht ganz so spritzig wie das Carver, bergab nicht ganz so laufruhig wie das Bulls, auf dem Trail nicht ganz so wuselig wie das Felt – aber in allen Disziplinen vorne dabei. Eben ein Generalist, zudem mit sehr gelungener, detailverliebter Ausstattung. So bleibt nur ein Wunsch unerfüllt: der nach einer längeren Sattelstütze.

Technische Daten des Test: Cube Reaction GTC Race

Preis: 1999 Euro
Gewicht: 10,4 kg
Rahmengewicht: 1290 g
Federgabel (Gewicht): 1452 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 16/18/20/22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Rock Shox SID Race
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: -
Federweg getestet: -
Lenkwinkel: 70 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 422 mm
Oberrohr: 592 mm
Steuerrohr: 106 mm
Schaltwerk: Sram X9
Schalthebel: Sram X9
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir CR
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: DT Swiss XPW 1800
Reifen: Schwalbe R. Ron/R. Ralph 2,25“

Fazit

In keiner Disziplin unschlagbar, aber in der Summe ganz weit vorne. Das Reaction GTC ist auch in diesem Test das modernste Hardtail.

24.08.2010
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010