Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube AMS Pro XT

Foto: Christoph Malin Cube AMS Pro XT
Ein Klasse-Tourer, speziell im moderaten Gelände. Leicht, antriebsneutral, zuverlässig und laufruhig – was will Biker mehr?
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Mit 100 mm kein Komfortwunder

Testurteil

Testurteil sehr gut

Kein Wunder, denn hier gibt‘s die Touren-Genuss-Garantie: Der steife, hochwertig anodisierte Rahmen steht für Solidität und bietet zwei Flaschenhaltern Platz, alles ist auch optisch aus einem Guss, und die Parts sind für den Preis der Hammer: präzise Reba-Gabel, exklusive DT-Swiss-Laufräder, Shimano-XT-Bremse, kompletter XT-Antrieb.

Und der zeigt mit knackigen wie leichtgängen Gangwechseln, dass ein Sorglosbike nicht zwingend die Kraft aus der (Rohloff-)Dose schöpfen muss – zumal wenn durchgehende Züge den Wartungsaufwand klein halten. Ganz klar, die aktuelle XT ist die beste aller Zeiten! Clever: Die straffen, aber sehr effizienten 100 mm Heckfederweg kombinieren die Oberpfälzer mit einer Variogabel. Und so sehr das zuverlässige U-Turn im welligen Mittelgebirge schon mal an den Nerven dreht, so gefällig ist es in den Alpen: Vor dem Downhill voll ausgefahren, macht die Gabel das Handling zwar träger, aber spürbar laufruhig. Bis zu diesem „Wendepunkt“ ist das AMS eh in seinem Element, klettert behände, ist leicht, flott, racig. So bleibt nur Kritik an der nicht alpentauglichen Reifenkombi – am besten gleich im Shop tauschen lassen!

MB-Testredakteur Rainer Sebal

MB-Testredakteur Rainer Sebal

MB-Testredakteur Rainer Sebal zum Cube AMS Pro XT

„Mit dem Cube werden speziell vortriebsorientierte Alpencrosser glücklich, denen ein flottes, sorgenfreies erreichen der Hütte wichtiger ist als der maximale Trailflow. Das AMS ist schnell, leicht, effizient sowie bis auf die race-lastigen Reifen super solide ausgestattet – und das zum tollen Preis! Die Vario-Gabel passt in die Alpen.“

Meine Tuningtipps: Die Reifen bieten bei scharfkantigen Steinen kaum Pannenschutz: bitte tauschen! Ein kürzerer Vorbau bringt mehr Komfort und Kontrolle.

Technische Daten des Test: Cube AMS Pro XT

Preis: 1999 Euro
Gewicht: 12,3 kg
Rahmengewicht: * 2670 g
Federgabel (Gewicht): 1705 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 16/18/20/22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 68,5 °
Sitzwinkel: 71,5 (mit 120-mm-Gabel) °
Sitzrohr: 458 mm
Oberrohr: 593 mm
Steuerrohr: 140 mm
Federgabel: Rock Shox Reba Race U-Turn
Federweg getestet: 90 bis 120 mm
Federbein: Fox Float RP23
Federweg getestet: 100
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT Swiss XPW1800
Reifen: Schwalbe R. Ron/R. Ralph 2,25“

*inkl. Dämpfer

Fazit

Ein Klasse-Tourer, speziell im moderaten Gelände. Leicht, antriebsneutral, zuverlässig und laufruhig – was will Biker mehr?

14.08.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2009