Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube AMS HPC R1 Carbon

Foto: Daniel Geiger Cube AMS HPC R1 Carbon
Das AMS gefällt mit laufruhiger Geometrie, Antriebsneutralität und alltagstauglichen Parts. Leichte Fahrwerksschwächen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • relativ hohes Gewicht
  • Fahrwerk unsensibel

Testurteil

Testurteil gut

Da nehmen Racer gerne sportlich-gestreckt Platz, auch wenn die recht flache Geometrie etwas Gewicht über das Hinterrad rückt. Dennoch verpufft nur wenig Kraft: Der Viergelenker ist äußerst antriebsneutral, die clever gewählte Reifenkombi rollt prima – das Gewicht von 10,5 kg bremst jedoch. Trotz des langen Steuerrohrs kommt dafür an Anstiegen viel Druck auf die Front, das AMS klettert geschickt. Wem das nicht reicht, der reißt sich an den serienmäßigen Hörnchen förmlich den Berg hoch. Bergab sind die kleinen Helfer indes Geschmackssache, engen sie doch naturgemäß das Cockpit ein. Auch das Fahrwerk vermag im Downhill nicht voll zu überzeugen: Die eigentlich sehr gute Durin-Forke sprach bei niedrigen Außentemperaturen ungewohnt zäh an, der straffe Hinterbau gibt den theoretisch üppigen Federweg nur zögerlich frei. MB-Redakteur Jochen Haar: "Bei Highspeed schlingert das Heck spürbar auf dem Trail." Dank der laufruhigen Geometrie mit flachem Lenkwinkel kommt dennoch selten Unsicherheit auf, zudem fräst der Rocket-Ron-Vorderreifen souverän durchs Unterholz. Die Ausstattung passt zum gutmütigen, steifen Flitzer, flößt mit Syntace-Parts und 180er-Scheiben auch schweren Racern Vertrauen ein.

Kennlinien

Kennlinie Federgabel (blau) und Federbein (rot)

Die Durin-Gabel wird früher progressiv als der Hinterbau. Auf dem Trail fühlt sich das Fahrwerk harmonisch-straff an.

Technische Daten des Test: Cube AMS HPC R1 Carbon

Preis: 4999 Euro
Gewicht: 10,5 kg
Rahmengewicht: * 2284 g
Federgabel (Gewicht): ** 1543 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 16/18/20/22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Magura Durin Race 100R
Federweg getestet: 99 mm
Federbein: Fox Float RP23
Federweg getestet: 105 mm
Lenkwinkel: 69,5 °
Sitzwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 462 mm
Oberrohr: 594 mm
Steuerrohr: 139 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR
Kurbel: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XTR
Bremse: Formula R1 Carbon
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Fulcrum R. Metal Zero
Reifen: Schwalbe Rocket Ron/Racing Ralph 2,25"

* inkl. Dämpfer ** inkl. Remote

Fazit

Das AMS gefällt mit laufruhiger Geometrie, Antriebsneutralität und alltagstauglichen Parts. Leichte Fahrwerksschwächen.

16.02.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2009