Mountainbikes im Test

Testbericht: Conway Q-MF 700

Foto: Björn Hänssler Conway Q-MF 700
Das Q-MF ist ein effektives, fein zu dirigierendes Marathonbike zum Fair-Trade-Tarif. Gewicht und Bremsen kosten das „sehr gut“.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Schwache Bremsen
  • Kein Leichtgewicht

Testurteil

Testurteil gut

Der erste Einkauf jedenfalls war voll zufriedenstellend, das All-Mountain Q-AM 901 erreichte im MB-Test ein „sehr gut“. Deutlich sportiver ist das MF ausgelegt, zeigt mit tiefer Front, langem Oberrohr und Flatbar stolz Marathon-Gene. Auch der Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt agiert sportlich-straff, ist im Sitzen sehr antriebsneutral, pumpt nur im Wiegetritt VPP-typisch. Alle Zeichen auf Vollgas? Nicht ganz, das hohe Gewicht (schwerster Testrahmen) fordert an langen Anstiegen Tribut, kurze Stiche bewältigt das Conway dank toller Kraxelposition aber mit Bravour. Bergab gefällt die balancierte Geometrie, der Hinterbau geht aktiv mit – fühlt sich aber wie die Recon-Gabel nach wenig(er) Federweg an. Zudem mahnen der kerzengerade Lenker und die mäßigen Bremsen zur sauberen Linienwahl. Kleine Schwächen, die der heiße Preis quasi wegschmilzt.

Technische Daten des Test: Conway Q-MF 700

Preis: 1599 Euro
Gewicht: 12,8 kg
Rahmengewicht: * 3060 g
Federgabel (Gewicht): 1690 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 43/49/54,5 cm
Getestete Rahmenhöhe: 49 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69,5 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 490 mm
Oberrohr: 598 mm
Steuerrohr: 119 mm
Federgabel: Rock Shox Recon Race
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: Rock Shox Monarch 3.1
Federweg getestet: 110 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano Deore
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano BR-M486
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Shimano SLX/Mavic XM117
Reifen: Schwalbe Racing Ralph 2,25“

*inkl. Dämpfer

Fazit

Das Q-MF ist ein effektives, fein zu dirigierendes Marathonbike zum Fair-Trade-Tarif. Gewicht und Bremsen kosten das „sehr gut“.

22.06.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2009