Mountainbikes im Test

Testbericht: Carver Pure CPS

Foto: Benjamin Hahn Carver Pure CPS
Flink, flinker, Carver. Das Pure CPS glänzt als leichtestes Testbike mit enormen Vorwärtsdrang. Im Groben fehlen jedoch Reserven.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Gabel-Setup komplex
  • Weicher Steuerkopf

Testurteil

Testurteil sehr gut

Das noch ofenwarme Pure knallt sogleich beim Gewicht die Test-Bestmarke auf die Waage, in Kombi mit dem kompromisslos sportlichen Cockpit und den flinken Laufrädern fliegen im Uphill buchstäblich die Fetzen. Kein anderes Test-Bike war so vortriebsgierig! Die Kehrseite der Sprint-Medaille: Bergab begehrt die Rennsemmel trotz ausgewogener Geo eine kundige Führhand, der schmale Lenker und der relativ weiche Steuerkopf sorgen für leichte Nervosität. Zudem ist die Abstimmung der per se fein ansprechenden Manitou-Forke knifflig: Auch mit wenig Sag schnupft sie sehr schnell den Federweg weg – die zuschaltbare, mehrstufige Druckstufendämpfung ist meist Pflicht. Viele Pluspunkte sahnt die exzellente Avid-Elixir-Bremse ab, ein dickes Minus steht hinter der zu kurzen Sattelstütze. Den sehr guten Komfortwert bestätigten die Praxistester nicht, die massiven Kettenstreben wirkten hart.

Technische Daten des Test: Carver Pure CPS

Preis: 1999,99 Euro
Gewicht: 10,0 kg
Rahmengewicht: 1298 g
Federgabel (Gewicht): 1533 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 44, 48, 52 cm
Getestete Rahmenhöhe: 44 cm
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Manitou R7 MRD
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: -
Federweg getestet: -
Lenkwinkel: 70 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 448 mm
Oberrohr: 585 mm
Steuerrohr: 114 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir CR Carbon
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Shimano XT (System)
Reifen: Schwalbe R. Ron/R. Ralph 2,25“

Fazit

Flink, flinker, Carver. Das Pure CPS glänzt als leichtestes Testbike mit enormen Vorwärtsdrang. Im Groben fehlen jedoch Reserven.

24.08.2010
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010