Mountainbikes im Test

Testbericht: Canyon Torque CF 8.0 (Modelljahr 2018)

Foto: Björn Hänssler MB Mega Bike Test: Enduros
Canyon baut mit dem neuen Torque seine Kompetenz im Gravity-Segment weiter aus. Topmoderne Geometrie, super Hinterbau und gut gewählte Parts katapultieren das Canyon auf Platz 2 im Test.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Hochkarätiges Downhill-Weltcup-Team, erfolgreiche Enduro-Racer und ausgezeichnete Bikes – Versandriese Canyon liefert sich auf internationaler Bühne gerade ein Kopf an Kopf mit dem (kleineren) Online-Konkurrenten YT. Um auch im „Super“-Enduro-Segment wieder ein top Produkt anzubieten, stellten die Koblenzer jüngst das Torque vor.

Foto: Björn Hänssler MB Mega Bike Test: Enduros

Der herausziehbare Steckachshebel ist nur eines von vielen tollen Details.

Ein alter Bekannter, jedoch in völlig neuem Gewand. Carbon-Hauptrahmen mit Alu-Hinterbau, langer Dämpfer und jede Menge durchdachte Details wie der herausziehbare Steckachsenhebel oder die gelungene Kabelführung passen zum hochwertigen Finish des neuen Canyons. Auch die Parts sind bedacht gewählt, wenngleich Canyon auf nur 11 Gänge setzt, die einerseits super präzise schalten, andererseits am Berg aber mehr Körner abverlangen als eine 1 x 12-Schaltung.

Foto: Björn Hänssler MB Mega Bike Test: Enduros

Die neuen Canyon-Parts wirken hochwertig, passen zur schlichten Optik.

Freuen darf sich der Fahrer über eine superbe, ausbalancierte Sitzposition und eine moderne, abfahrtsorientiert-aggressive Geometrie, obwohl das Steuerrohr etwas höher baut als bei den anderen Enduros im Test. Das ausgezeichnete Handling begeisterte uns ebenso wie der perfekt abgestimmte Hinterbau, der mit 175 mm Federweg immense Reserven bietet und bergauf sogar antriebsneutral arbeitet – die 14,4 Kilo Gewicht aber nicht ganz kaschieren kann.

Technische Daten des Test: Canyon Torque CF 8.0

Modelljahr: 2018
Preis: 3499 Euro
Gewicht: 14,4 kg
Rahmengewicht: 3679 g
Federgabel (Gewicht): 2028 g
Gewicht Laufräder: 4759 g
Vertriebsweg: Direktvertrieb
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Carbon (Alu-Hinterbau)
Lenkkopfsteifigkeit: 62,7 Nm/°
Federgabel: Rock Shox Lyrik RCT3
Federweg getestet: 180 mm
Federbein: Rock Shox Super Deluxe RCT
Federweg getestet: 175 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 32 Zähne vorne, 10–42 Zähne hinten
Schaltwerk: Sram GX
Schalthebel: Sram GX
Kurbel: Truvativ Descendant
Bremse: Sram Code R
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario, 170 mm)
Vorbau: Canyon G5 40 mm
Lenker: Canyon G5 780 mm
Naben: DT Swiss E 1700 Spline
Felgen: DT Swiss E 1700 Spline
Reifen: Maxxis Minion DHR II Exo TR 2,4"
Testurteil: Sehr gut (219 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

Fazit

Canyon baut mit dem neuen Torque seine Kompetenz im Gravity-Segment weiter aus. Topmoderne Geometrie, super Hinterbau und gut gewählte Parts katapultieren das Canyon auf Platz 2 im Test.

08.05.2018
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018