Mountainbikes im Test

Testbericht: Canyon Nerve AM 9.0

Canyon Nerve AM 9.0
Äußerst antriebsneutral, im Handling spritzig und wendig – das AM 9.0 ist ein tolles Trail­bike mit enormem Suchtfaktor!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Ansprechverhalten zu unsensibel

Testurteil

Testurteil sehr gut

Positiv:

  • überaus agiles, wendiges Handling
  • Hinterbau äußerst antriebsneutral
  • stimmige Ausstattung, guter Preis

Negativ:

  • Ansprechverhalten zu unsensibel

Die günstigere Alternative: Canyon Nerve AM 7.0

Technische Daten des Test: Canyon Nerve AM 9.0

Preis: 2799 Euro
Gewicht: 12,4 kg
Rahmengewicht: * 2830 g
Federgabel (Gewicht): 1897 g
Vertriebsweg: Versender
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Talas RLC QR15 Tapered
Federweg getestet: 139 mm
Federbein: Fox Float RP23 XV
Federweg getestet: 144 mm
Lenkwinkel: 68,5 °
Sitzwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 467 mm
Oberrohr: 590 mm
Steuerrohr: 129 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Formula The One
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT Swiss EX1750
Reifen: Schwalbe F. Albert/N. Nic 2,4“

* inkl. Dämpfer

Federweg-Kennlinien

Einsatzbereich

Wertung

Fazit

Äußerst antriebsneutral, im Handling spritzig und wendig – das AM 9.0 ist ein tolles Trail­bike mit enormem Suchtfaktor!

19.01.2009
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2009