Mountainbikes im Test

Testbericht: Cannondale RZ One Forty 5

Foto: Benjamin Hahn Cannondale RZ One Forty 5
Als sehr agiles Trailbike und „Marathon Plus“ ist das RZ gelungen. Aber auch gegen die leichte AM-Konkurrenz lässt es Federn.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Zu wenig AM-Reserven
  • Hinterbau sehr straff

Testurteil

Testurteil gut

Entsprechend knistert zusammen mit der straff ausgelegten Kinematik bergauf die Luft: Das RZ hängt stramm am Gas, wirkt fast so leichtfüßig wie ein Racefully. Hochprozentige Anstiege gelingen jedoch mit zugeschalteter Dämpfer-Plattform besser, sonst sitzt man bei starkem Kettenzug etwas hinten drin, zumal die gewohnt feinfühlige Lefty-Gabel keine Absenkmöglichkeit bietet. Auch das Handling passt zum typischen US-Trailbike-Charakter: agil, flink, extrem wendig. Flowige Pfade reizen so den Spieltrieb, Highspeed-Geballer über schroffe Trails verlangt viel Radbeherrschung, da der steile Lenkwinkel und der kurze Radstand (1098 mm) schnell Unruhe ins Bike bringen. Die kann auch der leblos wirkende Hinterbau nicht kaschieren: Der Dämpfer wird früh progressiv, nutzt den Federweg nur unwillig aus.

Technische Daten des Test: Cannondale RZ One Forty 5

Preis: 2999 Euro
Gewicht: 12 kg
Rahmengewicht: * 2612 g
Federgabel (Gewicht): ** 1656 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Alu
Lenkwinkel: 69,5 °
Sitzwinkel: 72,5 °
Sitzrohr: 459 mm
Oberrohr: 590 mm
Steuerrohr: 134 mm
Federgabel: Lefty Max PBR Solo Air
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Rock Shox Monarch 3.3
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Avid Elixir R
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 185 mm
Laufräder: Lefty/DT Swiss 370/Mavic XM 317
Reifen: Schwalbe Nobby Nic EVO 2,25“

* mit Dämpfer ** Gabel inkl. Vorbau

Fazit

Als sehr agiles Trailbike und „Marathon Plus“ ist das RZ gelungen. Aber auch gegen die leichte AM-Konkurrenz lässt es Federn.

11.05.2010
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010