Mountainbikes im Test

Testbericht: Bergamont Evolve 6.8

Foto: Daniel Geiger Bergamont Evolve 6.8
Seit sieben Jahren ist das Evolve im Portfolio der Hamburger Schmiede und hat sich, stets leicht modifiziert, zum Verkaufsschlager gemausert.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Erfahrung, die sich im Sattel zeigt: Die Sitzposition ist ausgewogen und perfekt für lange Touren. Auf dem Trail gefällt das Evolve trotz leichtem Übergewicht als agiles, leicht verspieltes Bike. „Sehr handlich, lässt sich exakt durch Kurven manövrieren“, notierte MB-Tester Chris Pauls. Bergauf generiert der klassische Eingelenker viel Vortrieb, ist speziell auf dem mittleren Kettenblatt wippfrei und sackt auch im Anstieg nicht weg. Im ruppigen Gelände gab sich die einzige Magura Menja im Test schluckfreudig, könnte aber einen Tick sensibler ansprechen – was auch für den sportlich-straffen Hinterbau gilt. Tadellos ist für diese Preisklasse die durchdachte Ausstattung, die 180er-Scheibe im Heck heimst Extra-Lob ein.

Technische Daten des Test: Bergamont Evolve 6.8

Preis: 1699 Euro
Vertriebsweg: Händler
Gewicht: 12,9 kg
Rahmengewicht: 2769 g
Federgabel (Gewicht): 1766 g
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Alu
Lenkkopfsteifigkeit: 64,9 Nm/Grad
Tretlagersteifigkeit: 138,2 N/mm
Steifigkeit/Gewicht-Index: 73,4
Federgabel: Magura Menja MM100XC
Federweg getestet: 103 mm
Federbein: Fox Float RP2
Federweg getestet: 107 mm
Kurbel: Shimano LX
Innenlager: Shimano LX
Schaltwerk: Shimano XT Shadow
Schalthebel: Shimano LX
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano CS-HG50 11-32
Laufräder: Mavic Crossride (System)
Reifen: Schwalbe Nobby Nic 2,25"
Bremse: Magura Louise
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Vorbau: Tattoo Pro Stern
Vorbaulänge: 100 mm
Lenker: Tattoo Pro Lite Rise
Lenkerbreite: 610 mm
Sattel: Tattoo Pro Lite
Sattelstütze: Elitestick Lite

Kennlinien Federbein (rot)/Federgabel (blau)

Fazit

Sieben Jahre und kein bisschen müde. Das Evolve von der Waterkant begeistert auch 2008 als Spaß-Bike mit rundum sauberer Leistung. Eine Top-Wahl für flotte Touren wie für Singletrails.

26.06.2008
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008