Mountainbikes im Test

Testbericht: Red Bull NPL 500

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

Der Rose-Versand ist sozusagen die Mutter aller Bike-Versender. Seit nunmehr über zehn Jahren verschickt Rose seine Red-Bull-Mountainbikes in die ganze Republik, Rennräder sogar schon seit 1980. Bei Rose lässt sich jeder Rahmen komplett im Baukasten-System zusammenstellen. Das Marathon- und Racefully NPL 500 orderte MB in der Version, die im Katalog abgedruckt ist. Für 2000 Euro gibt es eine hochwertige und gut abgestimmte Ausstattung, bei der allerdings die günstigen Deore-Naben aus dem Rahmen fallen. An der dynamischen, sehr gut ansprechenden Skareb-Federgabel in der hochwertigen Elite-Version nervte die kaum funktionierende Druckstufenverstellung – dafür kann Rose nichts, aber Gabelhersteller Manitou sollte unbedingt die Serienstreuungen in den Griff bekommen. Zusammen mit der Marta-SL-Discbremse ist die Forke auch nur für Fahrer bis 75 Kilo geeignet.
Das Fahrwerk des NPL arbeitet sportlich-straff, funktioniert aber tadellos. Im Wiegetritt kommt wirklich nur minimale Bewegung in den Hinterbau. Zu dem sportlichen Fahrwerk gesellen sich eine direkte, agile Steuerung, satter Vortrieb und eine gestreckte Sitzposition. Racer werden hier also bestens bedient.

TECHNISCHE DATEN
Kategorie: Fully
Preis: 1999,00 EUR
Gewicht: 11,80 kg
Federgabel/-weg: Manitou Skareb Elite, 80 mm
Federbein: DT Swiss SSD 210, 85 mm
GEOMETRIE
Sitzwinkel: 74°
Lenkwinkel: 71,5°
Oberrohr: 440 mm
Sitzrohr: 575 mm
Radstand: 1065 mm
Tretlager: 300 mm
Getestete Größe: 17"
KOMPONENTEN
Schalthebel/-werk: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremsen-/hebel: Magura Marta SL
Kurbeln: Shimano XT
Naben: Shimano Deore
Felgen: Xtreme Disc
Reifen: Michelin WG Comp S 2,0

Fazit

Das wendige Race-Fully bietet Vortrieb satt, der sportlich-straffe Hinterbau kommt auch im Wiegetritt nicht ins Wippen. Gutes Gewicht und Top-Ausstattung.

Gesamtnote: sehr gut

Red Bull NPL 500 im Vergleich mit anderen Produkten

23.06.2007
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /03