Mountainbikes im Test

Testbericht: Gary Fisher Cake 1 DLX

Fotostrecke

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp

FAHREINDRUCK: Gary Fisher, der selbsternannte
Erfinder des Mountainbikes, hat es nicht verlernt. Sein brandneues Tourenfully Cake schafft ganz locker den Spagat zwischen den Federwegen eines Enduros und den Fahreigenschaften eines sportlichen Tourers. Möglich wird das durch ein SPV-Fahrwerk. Dank passender Druckangaben in der Bedienungsanleitung sind die Federelemente einfach abgestimmt – biken statt abstimmen lautet die Devise . Trotz komfortabler Sitzposition und Federwegen jenseits der 120 Millimeter überrascht das SPV-Bike mit sehr ordentlichem Vortrieb. Selbst lange Anstiege in den Alpen lassen sich entspannt meistern. Der Hinterbau bleibt wippfrei wie bei einem straffen Racer. Aber auch auf den heimischen Singletrails sammelt das Cake Punkte: Sicher zirkelt das Bike mit seiner punktgenauen Lenkung um jede Spitzkehre, beim Beschleunigen aus Anliegern heraus geht es so richtig vorwärts. Bergab protzt das Cake DLX dann plötzlich mit seinem satten Federweg. Enduromäßig lädt es selbst bei verblockten Downhills zum kompromisslosen Heizen ein. Durch den leichten Rahmen stimmt auch das Gewicht, und so kann das Cake Vielfahrer wie Endurobiker auf ganzer Linie überzeugen.

TECHNISCHE DATEN
Kategorie: Fully
Preis: 3499,00 EUR
Gewicht: 12,30 kg
Federgabel/-weg: Manitou Minute II, 130 mm
Federbein: Manitou Swinger SPV 3-Way
Federungssystem: Eingelenker
GEOMETRIE
Sitzwinkel: 71°
Lenkwinkel: 70°
Oberrohr: 600 mm
Sitzrohr: 450 mm
Radstand: 1090 mm
Tretlager: 355 mm
Getestete Größe: 10"
KOMPONENTEN
Schalthebel/-werk: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremsen-/hebel: Shimano XT Disc
Kurbeln: Shimano XT
Naben: Shimano XT
Felgen: Bontrager Race Lite
Reifen: IRC Mythos XC 2,1“

Fazit

Guter Vortrieb, große Laufruhe und hoher Komfort, damit überzeugt das Cake jeden Vielfahrer. Mit den satten Federwegen und Kontrollierbarkeit besticht das Fisher-Bike auch Enduro-orientierte Tourenbiker.

Gesamtnote: sehr gut

30.12.2003
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /04