Mountainbikes im Test

Testbericht: Fusion Floyd SL

Fotostrecke

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

„Coole Optik.“ Ein vereintes Kopfnicken war die erste Reaktion, als das Floyd SL mit seinen Weißwandreifen aus dem Karton schlüpfte. Was das Aussehen doch alles bewirken kann. Nur kurze Zeit später auf der Testrunde provozierte die Fox-Float-X-Gabel mit 130 Millimeter Federweg und automatischem Lockout hingegen unterschiedliche Meinungen. Von äußerst unharmonisch bis angenehm ruhig war alles dabei. Aber: Wer ein Tourenbike mit viel Komfort sucht, sollte lieber eine etwas kürzere Gabel mit selbst zuschaltbarer Blockierung wählen, was jedoch beim Custom-Hersteller Fusion absolut kein Thema ist. Denn durch die lange Gabel in Kombination mit dem flachen Sitzwinkel fällt die eigentlich entspannte Sitzposition etwas hecklastig aus. Ansonsten marschiert das nur 11,4 Kilo schwere Fully leichtfüßig in jeder Lebenslage nach vorn und schluckt bereitwillig ohne größere Wipptendenzen sämtliche Un­ebenheit weg. Die Top-Ausstattung lässt keinerlei Wünsche offen.

TECHNISCHE DATEN
Kategorie: Fully
Preis: 4000,00 EUR
Gewicht: 11,40 kg
Federgabel/-weg: Fox Float X, 130 mm
Federbein: Fox Float RP 23, 104 mm
GEOMETRIE
Sitzwinkel: 70,5°
Lenkwinkel: 72,5°
Oberrohr: 590 mm
Sitzrohr: 475 mm
Steuerrohr: 135 mm
Lenker: 640 x 30
Vorbau: 110 mm
Radstand: 1080 mm
Tretlager: 330 mm
Getestete Größe: 51 cm
KOMPONENTEN
Schalthebel/-werk: Sram X.0/Shimano XTR
Bremsen-/hebel: Magura Marta SL, 180/180 mm
Kurbeln: Truvativ Noir
Naben: Sun Ringlé
Felgen: Sun Lime Light
Reifen: Conti Mountain King 2,2“

Fazit

Das leichtfüssige Floyd in schöner Retro-Optik macht nach kleinen Änderungen an der Ausstattung – Stichwort Gabel – jede Tour zum reinsten Vergnügen.

Gesamtnote: sehr gut

12.08.2007
Autor: Alexander Walz, Christian Pauls, Peter Nilges, Thorsten Lewandowski
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2007