Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube Ams Comp

Fotostrecke

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testsieger

In Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis gibt’s derzeit nur eine Marke, die mit den Versendern mithalten kann: Cube. Auch mit dem AMS Comp schicken die Bike-Bauer aus dem Fichtelgebirge ein Bike ins Rennen, an dem selbst die kritischsten Testeraugen kaum was zu mäkeln finden. Federelemente? Makellos! Rahmen? Phänomenal! Ausstattung? Überragend! Und die Praxis? Schon vor dem ersten Tritt in die Pedale hat man beim AMS Comp das Gefühl, sein Geld in ein wertiges Bike angelegt zu haben. Und dieses Gefühl bestätigt sich rasch auf dem Trail. In sportlicher, aber nicht gänzlich unkomfortabler Sitzposition versprüht der Viergelenker enormen Vortrieb und hängt am Berg sowie auf flüssigen Trails mächtig am Gas. Gabel und Dämpfer zeigen sich dabei sehr harmonisch, wobei sich der Hinterbau als erstaunlich sensibel und antriebsneutral zugleich präsentiert. Dass Cube allerdings nicht kompromisslos auf Race setzt, macht sich positiv bei Downhills bemerkbar. Insbesondere Einsteiger dürften zu schätzen wissen, dass das AMS bergab einige Sicherheitsreserven bietet, die sich mit der Montage eines kürzeren Vorbaus noch vergrößern ließen. Weil das aber wirklich der einzige Schwachpunkt ist, sichert sich das Cube den Testsieg.

TECHNISCHE DATEN
Kategorie: Fully
Preis: 1499,00 EUR
Gewicht: 12,90 kg
Gewicht/Rahmen: 2900 g kg
Gewicht/Laufräder (komplett): 4300 g kg
Gewicht/Federgabel: 1800 g kg
Rahmenmaterial: 7005 Alu
Federgabel/-weg: Rock Shox Duke SL, 100 mm
Federbein: Manitou Radium RL, 105 mm
GEOMETRIE
Sitzwinkel: 72°
Lenkwinkel: 71°
Oberrohr: 600 mm
Sitzrohr: 510 mm
Radstand: 1090 mm
Tretlager: 335 mm
Getestete Größe: 20 "
KOMPONENTEN
Schalthebel/-werk: Shimano XT/Deore Rapidfire
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano Deore
Bremsen-/hebel: Magura Julie
Kurbeln: Shimano FC-M 445
Innenlager : Shimano FC-M 445
Naben: Shimano Deore Disc
Felgen: Rigida Taurus
Reifen: Schwalbe Racing Ralph 2,25“
Sattel: Selle Italia XO

Fazit

Testsieger Cube! Durchdachtes Konzept, super Ausstattung, hervorragendes Fahrverhalten, Kampfpreis. Cube macht alles richtig, was man in der Einsteigerklasse richtig machen kann. Die Folge: viel Fahrspaß für wenig Geld.

Gesamtnote: überragend

12.07.2005
Autor: Jens Vögele
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /05