Mountainbikes im Test

Testbericht: Corratec Superbow Team

Fotostrecke

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp

Leichtestes Bike im Testfeld – gewichtsbewusste Racer spitzen da die Ohren. Sollten sie auch, denn das Superbow Team wurde genau für sie gebaut. Mit leicht gestreckter Sitzposition – der kurze Vorbau entschärft die Oberrohrlänge – und ordentlich Sattelüberhöhung brettert das schnelle Bike aus Raubling zielstrebig über die Rennpisten. Am Berg verheißt diese klassisch-raceorientierte Geometrie anständigen Vortrieb, das Vorderrad verliert nie den Bodenkontakt. Bergab braucht es aber schon eine ruhige Hand, durch das kurze Steuerrohr lagert viel Gewicht auf dem recht schmalen Lenker, das Corratec reagiert giftig auf Kursänderungen. Und die kleinen Bremsscheiben sind nur für leichte Fahrer geeignet.
Eine sehr gute Vorstellung lieferte gerade bei Downhills und auf verblockten Trails die R7-Federgabel. Sie bietet große Reserven für happigere Schläge. Im Wiegetritt kommt sie allerdings ordentlich in Bewegung, hier tut ein Griff zum Lockout-Hebel an der Gabel Not. Apropos Downhill: Solche Exkursionen in ruppigeres Terrain erlaubten sich die Tester erst nach einem Reifenwechsel – der Semislick am Testbike taugte nur für harten Untergrund. Corratec liefert aber wahlweise auch profilstarke Maxxis-Reifen an die Händler.

TECHNISCHE DATEN
Kategorie: Hardtail
Preis: 1899,00 EUR
Gewicht: 10,60 kg
Rahmenmaterial: 6061 Alu
Federgabel/-weg: Manitou R7 Comp, 80 mm
GEOMETRIE
Sitzwinkel: 73°
Lenkwinkel: 71°
Oberrohr: 600 mm
Sitzrohr: 490 mm
Steuerrohr: 115 mm
Vorbau: 105 mm
Radstand: 1095 mm
Tretlager: 315 mm
Getestete Größe: 49 cm
KOMPONENTEN
Schalthebel/-werk: Shimano XT/XT Dual-Control
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano XTR
Bremsen-/hebel: Shimano XT/160 mm
Kurbeln: FSA V-Drive
Innenlager : FSA V-Drive
Naben: ZZYZX Cross Attack Disc
Felgen: ZZYZX
Reifen: Corratec Grip Master 2,1“
Sattel: Selle Italia SLR XP

Fazit

Das leichteste Bike im Testfeld gefällt Rennfahrern mit seiner klassischen Race-Geometrie und dem agilen Handling – manchem unerfahrenen Biker ist es jedoch eine Spur zu agil. Punktabzug gibt es für die kleinen Discs.

Gesamtnote: gut

Corratec Superbow Team im Vergleichstest

03.06.2006
Autor: Felix Böhlken
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2006