Mountainbikes im Test

Testbericht: Corratec Airtech Worldcup

Fotostrecke

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

Das Airtech von Corratec hat sich im Laufe der Jahre einen guten Namen als zuverlässiger Tourer ohne Allüren erworben. In der Worldcup-Modellversion haben die Bayern ihren Dauerbrenner sogar für die Rennpiste getrimmt: Viele Carbonparts wie zum Beispiel die aus einem Guss gefertigte Lenker-Vorbau-Einheit, komplette XTR-Ausstattung und leichte Laufräder sollen dem komfortablen Rahmen mehr Speed entlocken. Das funktioniert allerdings nur bedingt. Denn durch den bei Corratec traditionell recht weit nach hinten verlegten Fahrerschwerpunkt fehlt eingefleischten Racern etwas mehr Druck auf den Pedalen für maximalen Vortrieb. Trailbiker hingegen, die Wert auf etwas höheren Komfort legen und vor allem ein Bike mit unproblematischem Fahrverhalten wollen, schätzen das aber eindeutig als Vorteil. Denn trotz steilem Lenkwinkel kommt nicht zu viel Druck aufs Vorderrad, macht es nicht unkontrollierbar nervös. Da lassen sich auch wurzelige Trails mit Vollgas nehmen. Hier braucht’s allerdings dringend breitere Reifen mit mehr Grip – die Semislicks sind selbst den meisten Racern zu speziell.
Der sehr komfortable Hinterbau mit seinen üppigen 145 mm Federweg schluckt jeden Brocken locker weg, braucht aber einen hohen Druck in der SPV-Kammer, um im Wiegetritt und beim Pedalieren am Berg ruhig zu bleiben. Auch die ebenfalls nicht zu straffe Race-Gabel Manitou Skareb mit 100 mm braucht etwas SPV-Druck. Am Serien-Bike soll Manitous neues IT-System die Kletterei erleichtern: Per Knopfdruck am Lenkerhebel taucht die Gabel je nach Wunsch um mehrere Zentimeter ab und optimiert so die Sitzposition. Am Testbike fehlte dieses Feature allerdings noch, US-Gabelhersteller Manitou kämpft derzeit noch mit Lieferproblemen.

TECHNISCHE DATEN
Kategorie: Fully
Preis: 4499,00 EUR
Gewicht: 10,60 kg
Gewicht/Rahmen: 2540 g kg
Gewicht/Laufräder (komplett): 1780 g kg
Gewicht/Federgabel: 1530 g kg
Rahmenmaterial: Scandium
Federgabel/-weg: Manitou Skareb Platium, 100 mm
Federbein: Manitou Swinger SPV, 145 mm
GEOMETRIE
Sitzwinkel: 72°
Lenkwinkel: 72°
Oberrohr: 600 mm
Sitzrohr: 490 mm
Radstand: 1065 mm
Tretlager: 330 mm
Getestete Größe: 49 cm
KOMPONENTEN
Schalthebel/-werk: Shimano XTR Dual-Control
Umwerfer: Shimano XTR
Kassette: Shimano XTR
Bremsen-/hebel: Shimano XTR Disc
Kurbeln: Zzyzy Carbon
Innenlager : Zzyzy FSA
Naben: Zzyzy Cross Attack Disc
Reifen: Corratec Grip Master 1,95
Sattel: Corratec

Fazit

Der Airtech-Rahmen ist im Herzen ein Tourer, das kann auch die voll auf Race ausgelegte Ausstattung nicht ganz verbergen. Trailbiker, die Wert auf hohen Restkomfort legen, genießen das. Sie können das SPV-Fahrwerk am leichten Corratec nach Belieben hart oder komfortabel abstimmen. Nicht alltagstauglich sind nur die schmalen Semislickreifen.

Gesamtnote: gut

20.01.2005
Autor: Felix Böhlken
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /05