Mountainbikes im Test

Testbericht: Centurion Backfire LRS Carbon

Fotostrecke

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

Fully oder Hardtail? Racer stehen immer wieder vor dieser Entscheidung. Die Centurions Vollgefederte ein gehöriges Stück erleichtern, denn das LRS-Hinterbausystem mit der 1:1-Übersetzung gehört immer noch zum besten. Womit das neue Centurion-Carbon-Fully sein Übergewicht im Vergleich zu den Hardtails im Test auch wett macht. Warum? Weil es äußerst antriebsneutral ist, gleichzeitig aber super sensibel. Dadurch erhöht sich spürbar die Traktion, was das Backfire Carbon ähnlich gut klettern lässt wie die ultraleichten Hardtails im Test. Und selbst dort, wo die Frontgefederten zum Durchdrehen neigen, findet das Hinterrad des Centurion ununterbrochenen Vortrieb ohne Rutscheinlagen. Geometrie und Ausstattung eignen sich sowohl für knackige Race-Runden als auch für ausgedehnte Touren – das Backfire überzeugt durch erstaunliche Allroundqualitäten. Schwere Biker sollten allerdings ein paar Gramm Mehrgewicht in Kauf nehmen und anstatt der Magura Marta SL eine standfestere Bremse montieren – für ungetrübten Fahrspaß auf steilen und trickreichen Abfahrten. Vorbildlich: Biker haben bei Centurion ab der kommenden Saison (fast) freie Auswahl. Mit verschiedenen Ausstattungspaketen lässt sich das Bike auf die individuellen Vorlieben ausrichten.

TECHNISCHE DATEN
Kategorie: Fully
Preis: 3003,00 EUR
Gewicht: 11,50 kg
Federgabel/-weg: Manitou Black Super Air, 100 mm
Federbein: Manitou Swinger SPV LRS, 80mm
GEOMETRIE
Sitzwinkel: 72,5°
Lenkwinkel: 69,5 °
Oberrohr: 600 mm
Sitzrohr: 455 mm
Radstand: 1095 mm
Tretlager: 325 mm
Getestete Größe: 46 cm
KOMPONENTEN
Schalthebel/-werk: Shimano XT/XT Rapidfire
Umwerfer: Shimano XT
Bremsen-/hebel: Magura Marta SL
Kurbeln: Shimano XT
Naben: DT Swiss 240s
Felgen: DT Swiss 240s
Reifen: IRC Serac XC 2.1“
Sattel: Fizik Gobi

Fazit

Das Backfire LRS Carbon klettert wie eine Bergziege. Durch das Plus an Traktion spürt man das Mehrgewicht im Vergleich zu Hardtails so gut wie gar nicht. Ein echter Allrounder mit tadelloser Ausstattung und sehr breitem Einsatzbereich.

Gesamtnote: sehr gut

Centurion Backfire LRS Carbon im Vergleichstest

Centurion Backfire LRS Carbon im Vergleich mit anderen Produkten

23.06.2007
Autor: Jörg Schüller
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /04