Mountainbikes im Test

Testbericht: Arrow SXC 0.1

Fotostrecke

Ganz gleich, ob zu diesem Produkt schon ein redaktioneller Test vorliegt oder nicht - als registrierter Nutzer können Sie das Produkt bewerten und kommentieren, um andere Nutzer an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
Zu den getesteten Produkten

Die Schweizer schicken mit dem SXC 0.1 ein optisches Leckerli ins kleine Testfeld der günstigen Hardtails. Der Rahmen wirkt nicht nur hochwertig, auch sein Rohrsatz aus 6061-Alu kann sich in dieser Preisklasse sehen lassen. Seinem Piloten bietet er mit dem recht kurzen Oberrohr eine entspannte Sitzposition. Das Cockpit bleibt auch ohne die vielen Spacer unter dem Vorbau recht hoch, was für zusätzliche Entspannung sorgt. Tourenfahrer, die Komfort suchen, sind hier also an der richtigen Adresse. Zu dieser entspannten Ausrichtung des Arrow passt auch die Axel-Federgabel mit ihren 100 Millimetern Hub. Sie spricht sehr ordentlich an und entspannt damit effektiv die Handgelenke. Und auch auf grobem Schotter oder bei noch gröberen Batzen verrichtet die Axel zuverlässig ihren Dienst.
Eine andere Färbung bekommt das Bild auf den Singletrails der Testrunde: Hier mangelt es überall ein wenig. Dem sehr ruhigen Bike fehlt ein wenig das Feuer, der HS11-Felgenbremse fehlt die feine Dosierbarkeit, den schmalen Reifen fehlt eine etwas bessere Eigendämpfung und Grip. Zudem neigt das Arrow in engen Kurven am Vorderrad zum Wegklappen – trotz des breiten Lenkers. Klare Sache: Das SXC punktet lieber auf Schotterpisten.

TECHNISCHE DATEN
Kategorie: Hardtail
Preis: 899,00 EUR
Gewicht: 13,00 kg
Rahmenmaterial: 6061 Alu
Federgabel/-weg: Manitou Axel Plat., 100 mm
GEOMETRIE
Sitzwinkel: 71,5°
Lenkwinkel: 70 °
Oberrohr: 590 mm
Sitzrohr: 525 mm
Steuerrohr: 140 mm
Lenker: 650 x 25
Vorbau: 110 mm
Radstand: 1070 mm
Tretlager: 305 mm
Getestete Größe: 52 cm
KOMPONENTEN
Schalthebel/-werk: Shimano XT/Deore Rapidfire
Umwerfer: Shimano Deore
Kassette: Shimano Deore
Bremsen-/hebel: Magura HS 11
Kurbeln: Shimano Deore
Innenlager : Shimano Shimano ES 30
Naben: Shimano Deore
Felgen: Bontrager Camino
Reifen: Schwalbe Smart Sam 2,1
Sattel: Bontrager Select
Vorbau: Bontrager Select
Lenker: Bontrager Select

Fazit

Entspannte Tourer finden im Arrow ein sehr komfortables Rad, das auf Schotterpisten und Waldwegen voll punktet. Auf Trails kosten Bremsen, die Neigung des Vorderrads zum Wegklappen und die schmalen Reifen Punkte.

Gesamtnote: gut

22.07.2006
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2006