Steuerlager - Einfache Wartung in wenigen Schritten

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Björn Hänssler Werkstatt Mountainbike

1. Ahead-Kappe abnehmen

Schraube an der Ahead-Kappe rausdrehen. Anschließend Kappe und Distanzhülsen (Spacer) abnehmen. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

2. Schrauben lösen

Fixieren Sie das Bike an einem Montageständer und bauen Sie das Vorderrad aus. Lösen Sie mittels Inbusschlüssel (4 oder 5 mm) die Schrauben an der Klemmung, bis sich der Vorbau mühelos vom Gabelschaft abziehen lässt. Je nach Modell besitzt der Vorbau eine oder zwei Klemmschrauben. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

3. Vorbau abziehen

Halten Sie mit einer Hand die Gabel fest, während Sie mit der anderen den Vorbau abziehen. Bei manchen Modellen lässt sich die Gabel gleich aus dem Steuerrohr ziehen. Häufig jedoch presst ein Klemmring den Gabelschaft so stark gegen das Lager, dass sich die Gabel nicht einfach abziehen lässt. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

4. Klemmring lösen

Die Gabel klemmt? Einfach mit dem Gummihammer auf den Schaft klopfen, bis er ein paar Millimeter nach unten wandert. Anschließend die Gabel nach oben und das obere Lager nach unten drücken. Dabei löst sich in der Regel der Klemmring vom Lager und lässt sich vom Schaft abziehen. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

5. Industrielager

Viele Hersteller verbauen mittlerweile Industrielager auch in Steuersätzen. Die Wälzkörper laufen in einem kompakten, gut abgedichteten Gehäuse und bedürfen keiner Wartung. Lässt sich das Lager herausnehmen, reinigen Sie lediglich die Außenflächen des Lagers mit einem sauberen Tuch. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

6. Reinigung Schritt 1

Legen Sie die einzelnen Lagerteile genau in der Reihenfolge, in der Sie das Lager zerlegen, auf ein sauberes Tuch. Das verhindert Komplikationen beim späteren Zusammenbau ... Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

7. Reinigung Schritt 2

... Befreien Sie etwa mit Pedros-Citrus-Entfetter sämtliche Teile von anhaftendem Schmutz und altem Fett. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

8. Kontrolle

Kontrollieren Sie bei offenen Lagern die Wälzkörper auf Verschleiß. Achten Sie dabei auf Einkerbungen und Verformungen. Sind Gebrauchsspuren erkennbar, alle Kugeln gegen neue ersetzen. Zeigen auch die Lagerschalen bereits deutlichen Verschleiß, sollten Sie das komplette Lager ersetzen. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

9. Fetten

Wälzkörper, Lagerschalen und Dichtungen benötigen eine ordentliche Portion Lagerfett. Das verringert die Reibung und schützt das Lager vor Schmutz und Feuchtigkeit. Arbeitet Ihr Steuersatz mit Industrielagern, achten Sie darauf, dass alle Lagerdichtungen genügend Fett abbekommen. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

10. Zusammenbauen

Der Zusammenbau erfolgt in genau umgekehrter Reihenfolge wie die Demontage. Zuerst den Gabelschaft mit den Teilen des unteren Lagers bestücken und anschließend durch das Steuerrohr schieben. Danach folgen obere Lagerteile, Spacer und Vorbau. Wichtig: den Vorbau noch nicht festschrauben. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

11. Kappe drauf

Kontrollieren Sie nochmals, ob die Bowdenzüge von Bremsen und Schaltung auf der richtigen Seite des Rahmens vorbeilaufen. Richten Sie den Vorbau so aus, dass er mit dem Reifen in einer Flucht liegt. Jetzt die Ahead-Kappe mit Gefühl anschrauben. Das Lagerspiel verringert sich kontinuierlich. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

12. Lagerspiel

Das Lagerspiel ertasten Sie am besten mit einer Hand am unteren Lager und der anderen auf der Vorderbremse. Bewegen Sie die Gabel vor und zurück. Bei spürbarem Spiel müssen Sie die Schraube an der Kappe fester ziehen. Dreht sich der Lenker nur schwergängig, Schraube etwas lockern. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

13. Vorbau klemmen

Dreht sich das Lager leicht und spielfrei und steht der Lenker genau 90 Grad zum Laufrad, können Sie den Vorbau fixieren. Bei zwei Schrauben diese immer abwechselnd etwas fester andrehen. Bestehen Vorbau oder Gabelschaft aus Carbon, unbedingt Drehmomentschlüssel verwenden! Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen

14. Fett weg

Wischen Sie überschüssiges Fett mit einem sauberen Tuch ab, sonst sammelt sich hier schnell Schmutz an. Da sich das Lager erst beim Fahren setzt, kann nach kurzer Zeit erneut Lagerspiel entstehen. Kontrollieren Sie deshalb nach den ersten drei bis vier Ausfahrten nach der Montage das Lager auf Spiel. Zum Artikel: Die richtige Pflege fürs Steuerlager Der perfekte Frühjahrs-Check für Ihr Bike – das sollten Sie erledigen
Mehr zu dieser Fotostrecke: Werkstatt: Die richtige Pflege fürs Steuerlager