So warten Sie die Lager Ihrer MTB-Klickpedale – Tipps für Shimano-Pedale

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn MTB-Pedale warten

Schritt 1: Achse demontieren

Spannen Sie das Pedal in einen Schraubstock. Bei vielen Shimano-Modellen drehen Sie die Achse mit einem 15er-Schlüssel im(!) Uhrzeigersinn heraus, um die Lager freizulegen.

Schritt 2: Äußeres Kugellager

Mit einem 7-mm-Maulschlüssel lösen Sie die Abschlussmutter des außen liegenden Kugellagers durch Drehen gegen den Uhrzeigersinn. Danach die Konusmutter lösen.

Schritt 3: Kugeln entnehmen

Zur Reinigung schieben Sie die Kugeln mit einem spitzen Gegenstand von der Lagerhülse auf eine saubere Unterlage, etwa ein Küchentuch. Entfernen Sie Schmutz und Fett.

Schritt 4: Inneres Kugellager

Unter der Lagerhülse sitzen die Kugeln des inneren Kugellagers, die Sie ebenfalls entnehmen, auf einer sauberen Unterlage reinigen und auf Abnutzung kontrollieren.

Schritt 5: Achse reinigen

Nun ziehen Sie das Lagergehäuse von der Achse. Entfernen Sie altes Lagerfett und Schmutz und kontrollieren Sie die gesäuberte Pedalachse auf Abrieb und Beschädigungen.

Schritt 6: Lagerhülse und Achse fetten

Tragen Sie mit einem ­sauberen Pinsel hochwertiges Lagerfett auf den inneren Rand der ­Lagerhülse und die Achse auf – für einen sanften Lauf der Lager.

Schritt 7: Kugellager zusammenfügen

Lagergehäuse auf die Achse stecken, Konusmutter aufschrauben. Dann die gereinigten Kugeln mit einem Tupfer Fett am Werkzeug festkleben und ins Lager geben.

Schritt 8: Lagerspiel einstellen

Mit 10-mm-Maulschlüssel die Konusmutter, mit 7-mm-Maulschlüssel die Abschlussmutter gegeneinander drehen/kontern. Anschließend das Lagerspiel kontrollieren.

Schritt 9: Pedal zusammenfügen

Wenn kein Lagerspiel zu spüren ist, schrauben Sie die Achse samt Lagergehäuse gegen den Uhrzeigersinn in den Pedalkörper. Anzugsmoment (laut Hersteller) beachten!
Mehr zu dieser Fotostrecke: MTB-Pedale demontieren und montieren – so funktioniert’s