So stellen Sie das Schaltwerk an Ihrem Mountainbike ein

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Schaltwerk einstellen

Werkzeug, Schwierigkeitsgrad, Dauer

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

1. Untere Begrenzung

Schalten Sie vorne auf das große Blatt, hinten auf das kleinste Ritzel. Das obere Schaltröllchen muss nun in einer Linie mit dem Ritzel stehen. Korrigieren Sie die Position mit der oberen mit „H“ markierten Schraube.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

2. Obere Begrenzung

Schalten Sie auf das größte Ritzel/kleinste Blatt. In dieser Position muss das Schaltröllchen exakt in einer Linie mit dem Ritzel stehen. Korrigieren Sie die Position durch Drehen der unteren Schraube („L“).

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

3. Durchschalten

Wenn die Begrenzungen korrekt eingestellt sind, sollte die Kette bereits sauber von Ritzel zu Ritzel gleiten. Zur Kontrolle schalten Sie mehrmals vom größten auf das kleinste Ritzel und wieder zurück.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

4. Schaltwerkabstand

Kontrollieren Sie den Abstand zwischen oberen Schaltröllchen und großem Ritzel – dieser sollte 5–6 mm betragen. Wenn nötig, durch Drehen der Vorspannschraube („B-Screw“) korrigieren.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

5. Schaltkontrolle

Wenn der Abstand passt, schalten Sie wiederum ein paar Mal komplett vom obersten auf das unterste Ritzel und wieder zurück, um zu kontrollieren, ob die Kette sauber und geschmeidig über die Ritzel gleitet.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

6. Zug spannen

Sollte es noch haken, müssen Sie die Zugspannung durch Drehen der Einstellschraube am Schaltgriff feinjustieren. Drehen Sie diese schrittweise eine Viertelumdrehung und prüfen Sie das Ergebnis.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

7. Schaltauge überprüfen

Läuft die Kette trotz perfekter Einstellung nicht sauber, hat sich beim Transport eventuell das Schaltauge verbogen. Steht das Schaltwerk nicht komplett senkrecht, muss das Auge gerichtet werden.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

8. Finale Kontrolle I

Wenn alle Einstellungen sowie die Länge der Kette stimmen, sollte sich die Kette problemlos auf das große Kettenblatt vorn und das größte Ritzel hinten schalten lassen – wenn nicht, ist die Kette zu kurz.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

9. Finale Kontrolle II

Analog dazu sollte sich die Kette auch auf das kleine Kettenblatt vorn und das kleinste Ritzel hinten schalten lassen. Wenn die Kette in dieser Position nicht durchhängt, ist die Kette korrekt abgelängt.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

Der MountainBIKE/Rose-Werkzeug-Koffer

Speziell für MountainBIKE hat der Rose-Versand ein komplettes Werkstatt-Set zusammengestellt – nach den Anforderungen von MountainBIKE-Chefmechaniker Haider Knall. Das Set besteht aus dem großen Werkzeugkoffer Xtreme ll- 2gether XL, dazu aus einem Satz Inbusschlüssel mit T-Griff und Ständer, einem Drehmomentschlüssel-Set, einem Y-Torxschlüssel sowie einem Kassettenabzieher für Campagnolo. Diese top Ausstattung für Ihre Werkstatt gibt es exklusiv zum Sonderpreis von 179 Euro unter:www.mountainbike-magazin.de/rose-werkzeug
Mehr zu dieser Fotostrecke: Werkstatt-Tipps von Rose und MountainBIKE