So justieren Sie den Umwerfer an Ihrem Mountainbike

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Umwerfer am MTB justieren

Werkzeug, Schwierigkeitsgrad, Dauer

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

1. Umwerferhöhe

Schalten Sie auf das mittlere (bei 2-fach: kleine) Kettenblatt. Der Abstand zwischen äußerem Leitblech und großem Kettenblatt sollte 2–3 mm betragen. Korrigieren Sie die Position ggf. an der Umwerferbefestigung.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

2. Gerader Umwerfer

Das äußere Leitblech muss exakt parallel zu den Kettenblättern stehen. Um den Umwerfer auszurichten, lösen Sie die Befestigungsschelle mit einem 5er-Inbus. Bei Direct-Mount-Umwerfern ist dies unnötig.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

3. Innere Begrenzung

Die „L“-Schraube ist für den inneren Anschlag zuständig. Schalten Sie auf das größte Ritzel und das kleine Blatt. Stellen Sie das innere Leitblech so ein, dass dessen Abstand zur Kette weniger als 0,5 mm beträgt.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

4. Äußere Begrenzung

Schalten Sie jetzt auf das kleinste Ritzel und das große Blatt. Durch Drehen der „H“-Schraube stellen Sie das äußere Leitblech so ein, dass die Kette beim Schalten nicht nach außen vom Kettenblatt fällt.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

5. Kontrolle

Sollten alle Einstellungen so weit stimmen, schalten Sie einige Male komplett durch, um zu überprüfen, ob die Kette sauber über die Blätter klettert und nirgends an den Leitblechen des Umwerfers schleift.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

6. Zugspannung einstellen

Schleift die Kette am Leitblech, müssen Sie die Zugspannung nachjustieren. Schalten Sie zunächst hinten auf das größte Ritzel und vorn an der Kurbel auf das mittlere (2-fach: kleinere) Kettenblatt.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

7. Umwerfer justieren

Jetzt korrigieren Sie die Zugspannung durch Drehen der Einstellschraube am Schalthebel, bis die Kette minimal am inneren Leitblech schleift. Dann drehen Sie sie abschließend eine Umdrehung zurück.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

8. Schaltzug kontrollieren

Besonders nach oben geöffnete Schaltzüge sind anfällig für eindringendes Wasser und Schmutz. Dadurch kann die Schaltperformance im Laufe der Zeit erheblich leiden.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

9. Gut gedichtet

Für eine dauerhaft gute Schaltperformance achten Sie auf gedichtete Endhülsen für die Schaltzüge. Shimano markiert diese mit drei Rillen (Bildmitte). Noch besser: Endhülsen mit Gummitülle (oben).

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

Der MountainBIKE/Rose-Werkzeug-Koffer

Speziell für MountainBIKE hat der Rose-Versand ein komplettes Werkstatt-Set zusammengestellt – nach den Anforderungen von MountainBIKE-Chefmechaniker Haider Knall. Das Set besteht aus dem großen Werkzeugkoffer Xtreme ll2gether XL, dazu aus einem Satz Inbusschlüssel mit T-Griff und Ständer, einem Drehmomentschlüssel-Set, einem Y-Torxschlüssel ­sowie einem Kassettenabzieher für Campagnolo. Diese top Ausstattung für Ihre Werkstatt gibt es exklusiv zum Sonderpreis von 179 Euro unter: www.mountainbike-magazin.de/rose-werkzeug

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen
Mehr zu dieser Fotostrecke: Werkstatt-Tipps von Rose und MountainBIKE