So entlüftest du eine Magura-Bremse an deinem Mountainbike

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Magura Magura Scheibenbremse entlüften

Dinge, die du zum Entlüften brauchst

Tibor Simai zeigt, wie man eine Magura-Bremse der MT-Baureihe in 60 Sekunden entlüftet. Diese vier Dinge benötigst du dazu: Torx 25, Magura Mineralöl, Papierrolle und eine 30-ml-Spritze. Wichtig: Die Spritze sollte ein kleines Loch auf Höhe der 30 ml Markierung aufweisen. Einfach mit dem kleinsten Bohrer aus der heimischen Werkstatt schnell selber machen.

1. Enlüftungsspritze befüllen

Jetzt die Spritze mit 20 ml Magura Mineralöl befüllen.

2. Luft hinzu addieren

Dann die Spritze auf den Kopf halten und nochmal 5 ml Luft hinzu addieren.

3. Bremsgriff waagerecht stellen

Den Bremsgriff vor dem Entlüften waagerecht stellen.

4. Schraube am Hebel entfernen

Madenschraube am Hebel mit Torx 25 lösen und entfernen.

5. Spritze ansetzen

Jetzt die fertig präparierte Spritze einfach in die Öffnung der Madenschraube stecken.

6. Vakuum herstellen

Spritze mit Daumen fixieren und den Kolben ein wenig mit dem Mittelfinger anziehen und wieder loslassen. Das Vakuum zieht den Kolben der Spritze wieder automatisch zurück. Dabei können schon die ersten Lufblasen in der Spritze erscheinen.

7. Spritze drücken

Nach dem Ziehen des Kolbens der Spritze drückst du ihn einfach wieder nach unten. Die Abfolge von Schritt 6 und 7 wiederholst du nun bis zu drei Mal oder solange bis keine Luftblasen mehr in der Spritze erscheinen.

8. Spritze über Loch ziehen

Jetzt kommt der eigentliche Trick. Du fixierst die Spritze wie auf dem Bild zu sehen mit dem Daumen und ziehst den Kolben der Spritze währenddessen bis über die 30-ml-Marke, sprich über das Loch.

9. Loch abdichten

Nun verschließt du mit dem Daumen das Loch und ziehst die Spritze ab. Somit geht wegen dem Vakuum kein Tropfen daneben und du kannst das restliche Mineralöl aus der Spritze wieder in das Magura-Fläschchen zurück füllen.

10. Hebel verschließen

Nun noch die Madenschraube mit Torx 25 vorsichtig ins Bremsgriffgehäuse hineinschrauben. Das vorgeschriebene Drehmoment liegt bei 0,5 Nm.

11. Hebel säubern

Jetzt nur noch den Bremshebel mit dem Papiertuch abwischen …

12. Druckpunkt prüfen und Hebel positionieren

… den Druckpunkt überprüfen und den Bremshebel wieder in gewünschte Position bringen. Fertig!
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: 10 MTB-Bremsen – 5 Race- und 5 AM-Modelle