So bauen Sie einen Spikereifen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn MountainBIKE: Spikereifen

Spikeriefen selbst bauen

Mit etwas Geschick und Geduld basteln Sie Ihren eigenen Spikereifen. Dazu benötigen Sie zwei - eventuell gebrauchte - Reifen, die ein einigermaßen ausgeprägtes Profil aufweisen. Und dann geht's los ... In MountainBIKE 02/2011: Sieben Spikereifen im Test. Ab 11. Januar 2011 liegt das Heft am Kiosk - oder hier bequem per Mausklick bestellen. Zum Artikel: Spikereifen selbst bauen

1. Die richtigen Schrauben

Als Spikes dienen so genannte Spax, selbstschneidende Universalschrauben, die in jedem Baumarkt erhältlich sind. Sie benötigen zwischen 250 und 400 Stück pro Reifen. Greifen Sie zur kleinsten verfügbaren Schraubenlänge – in der Regel 12 mm. Gehärtete Blechschrauben bieten eine noch bessere Haltbarkeit, kosten aber empfindlich mehr. In MountainBIKE 02/2011: Sieben Spikereifen im Test. Ab 11. Januar 2011 liegt das Heft am Kiosk - oder hier bequem per Mausklick bestellen. Zum Artikel: Spikereifen selbst bauen

2. Vorbohren

Bevor Sie die Spax von innen durch den Mantel drehen, müssen Sie von außen vorbohren. Verwenden Sie dazu Akku-Schrauber und einen 1-mm-Bohrer. Bohren Sie exakt durch die Mitte der jeweiligen Stollen, dadurch erhalten die Spax anschließend ausreichend Seitenstabilität. Die Anzahl der Bohrungen variiert je nach Geschmack und Anzahl der Stollen. Grundsätzlich gilt: Je mehr, umso besser der Grip, aber auch umso schwerer der Reifen. In MountainBIKE 02/2011: Sieben Spikereifen im Test. Ab 11. Januar 2011 liegt das Heft am Kiosk - oder hier bequem per Mausklick bestellen. Zum Artikel: Spikereifen selbst bauen

3. Schrauben eindrehen

Die durch das Vorbohren entstandenen Minilöcher markieren an der Reifeninnenseite die Ansatzpunkte, um die Spax reinzudrehen. Drehen Sie die Schrauben via Akku-Schrauber bis zum Anschlag und exakt durch den Stollen. Vorsicht: Die Spax dabei nicht überdrehen, sonst leiert sich das geschnittene Gewinde im Reifen aus. In MountainBIKE 02/2011: Sieben Spikereifen im Test. Ab 11. Januar 2011 liegt das Heft am Kiosk - oder hier bequem per Mausklick bestellen. Zum Artikel: Spikereifen selbst bauen

4. Schutzschicht

Vor der Montage muss noch eine Schutzlage zwischen Schlauch und Mantel, damit die Schraubenköpfe keinen Platten verursachen. Verwenden Sie dazu gebrauchte Rennradreifen, einen alten Feuerwehrschlauch oder einen Spanngurt - so abgelängt, dass sich die Enden im Reifen etwas überlappen. In MountainBIKE 02/2011: Sieben Spikereifen im Test. Ab 11. Januar 2011 liegt das Heft am Kiosk - oder hier bequem per Mausklick bestellen. Zum Artikel: Spikereifen selbst bauen

5. Schrauben ablängen

Die Spax lassen sich am besten via Flex kürzen – mit der Trennscheibe ablängen oder mit dem Schleifaufsatz abschleifen. Je länger die Schrauben, umso besser funktionieren Sie auch in weicherem Schnee. Ragen die Schrauben nur wenige Millimeter aus dem Reifen, verbessert sich der Rollwiderstand und das Gewicht sinkt. In MountainBIKE 02/2011: Sieben Spikereifen im Test. Ab 11. Januar 2011 liegt das Heft am Kiosk - oder hier bequem per Mausklick bestellen. Zum Artikel: Spikereifen selbst bauen

6. Kontrolle

Achten Sie bei eingebauten Laufrädern, dass die Schraubenspitzen – auch bei Laufradverwindung in der Kurve - weder Rahmen, noch Gabel berühren. Bei Kontakt müssen Sie die betroffenen Spax kürzen. In MountainBIKE 02/2011: Sieben Spikereifen im Test. Ab 11. Januar 2011 liegt das Heft am Kiosk - oder hier bequem per Mausklick bestellen. Zum Artikel: Spikereifen selbst bauen

7. Schutzblech

Im Gegensatz zu den Mini-Spikes in käuflich erwerbbaren Spikereifen, bergen Spax ein erheblich größeres Verletzungsrisiko. Verwenden Sie deshalb zumindest am Hinterrad ein Schutzblech, um unangenehmen Abschürfungen am Hosenboden vorzubeugen. In MountainBIKE 02/2011: Sieben Spikereifen im Test. Ab 11. Januar 2011 liegt das Heft am Kiosk - oder hier bequem per Mausklick bestellen. Zum Artikel: Spikereifen selbst bauen
Mehr zu dieser Fotostrecke: Spikereifen selbst bauen - so funktioniert's