Reifen am Mountainbike wechseln - so funktioniert's

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Reifen am MTB wechseln

Werkzeug, Schwierigkeitsgrad, Dauer

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

1. Luft ablassen

Bevor der alte Reifen runter kommt, lassen Sie die Luft mittels Ventil ab. Drücken Sie den Reifenwulst beidseitig(!) in komplettem Umfang zur Felgenmitte. So lässt sich der Reifen leichter von der Felge ziehen.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

2. Reifen abziehen

Hebeln Sie den Reifen mit einem Heber aus der Felge, ohne den Schlauch zu quetschen. Fixieren Sie den Heber an einer Speiche. Mit dem zweiten Heber ziehen Sie den Reifen komplett entlang der Felge ab.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

3. Felge prüfen

Kontrollieren Sie die Felge auf Stellen, die den Schlauch beschädigen könnten. Etwaige Problemstellen lassen sich mit feinem Schmirgelpapier entschärfen. Checken Sie auch den Sitz des Felgenbands.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

4. Reifen und Schlauch montieren

Ziehen Sie den Reifen mit einer Flanke auf die Felge. Dann legen Sie den Schlauch mit dem Ventil zuerst ein, ohne ihn zwischen Reifen und Felge einzuklemmen. Leicht aufgepumpt geht’s einfacher.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

5. Laufrichtung

Stimmt die Laufrichtung des Reifens? Meist verrät ein Pfeil (siehe Bild) an der Seitenwand die vom Hersteller empfohlene Laufrichtung („Rotation“), die manchmal zudem vorne/hinten unterschiedlich ist.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

6. Zweite Flanke

Nun muss die zweite Flanke über die Felge. Arbeiten Sie sich Stück für Stück vor, das letzte Stück des Wulstes gleitet auf Höhe des Ventils am leichtesten drüber. Ggf. beide Flanken öfter zur Mitte des Felgenbetts schieben.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

7. Sitz kontrollieren

Bevor Sie den Reifen aufpumpen, kontrollieren Sie noch einmal den Sitz. Nirgends darf ein Stück Schlauch zwischen Felgenrand und Reifen klemmen, ein Reifenplatzer ist sonst unausweichlich.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

8. Reifen aufpumpen

Am schnellsten befüllen Sie den Schlauch mit einer Standpumpe. Der Pumpenkopf muss dabei zum Ventil passen. Bei modernen Bikes kommen fast nur französische Ventile („Sclaverand“) zum Einsatz.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

9. Druck

Pumpen Sie den Reifen mit 4 Bar auf, damit er sich sauber in die Felge setzt. Danach auf etwa 2 Bar ablassen (75-kg-Fahrer). Geringerer Druck erhöht den Grip und senkt im Gelände den Rollwiderstand – erhöht aber das Pannenrisiko.

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen

Der MountainBIKE/Rose-Werkzeug-Koffer

Speziell für MountainBIKE hat der Rose-Versand ein komplettes Werkstatt-Set zusammengestellt – nach den Anforderungen von MountainBIKE-Chefmechaniker Haider Knall. Das Set besteht aus dem großen Werkzeugkoffer Xtreme ll2gether XL, dazu aus einem Satz Inbusschlüssel mit T-Griff und Ständer, einem Drehmomentschlüssel-Set, einem Y-Torxschlüssel ­sowie einem Kassettenabzieher für Campagnolo. Diese top Ausstattung für Ihre Werkstatt gibt es exklusiv zum Sonderpreis von 179 Euro unter: www.mountainbike-magazin.de/rose-werkzeug

Mehr Schrauber-Tipps gibt’s in der MountainBIKE Werkstatt-App fürs iPhone: Hier bestellen
Mehr zu dieser Fotostrecke: Werkstatt-Tipps von Rose und MountainBIKE