Erste Hilfe auf Tour: So beheben Sie eine Reifenpanne

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Manfred Stromberg Erste Hilfe fürs Mountainbike: So beheben Sie Reifenpannen und Kettenklemmer

1. Bauen Sie das Laufrad aus

Stellen Sie zuerst das Rad zunächst auf den Kopf und bringen Sie das Schaltwerk auf das kleinste Ritzel. Öffnen Sie den Schnellspanner und ziehen Sie das Laufrad nach oben heraus.

2. So ziehen Sie den Radmantel ab

Stecken Sie nun einen Reifenheber mit der flachen Seite zwischen Felge und Reifen. Drücken Sie den Mantel über die Felge und hängen Sie den Heber mit der Öse in eine Speiche. Den zweiten Heber positionieren Sie daneben und hebeln mit diesem den Mantel Stück für Stück aus der Felge.

3. Wechseln Sie den Schlauch aus...

Entfernen Sie die Ventilmutter und den defekten Schlauch. Kontrollieren Sie, ob keine Dornen etc. im Mantel stecken. Pumpen Sie den neuen Schlauch vor dem Einsetzen ein wenig auf, damit er sich leicht in den Mantel einpasst. Führen Sie das Ventil durchs Ventilloch und legen Sie den Schlauch in den Mantel.

4. So ziehen Sie den Mantel auf...

Drücken Sie mit zwei Daumen den Mantel in die Felge. Beginnen Sie am Ventilloch und arbeiten Sie sich bis zur Gegenseite vor. Verzichten Sie möglichst auf Reifenheber, diese könnten den Schlauch quetschen.

5. Die leichteste Übung: Reifen aufpumpen

Pumpen Sie den Reifen so stark auf, dass er sich mit zwei Händen kaum noch eindrücken lässt.

6. Setzen Sie das Laufrad wieder ein...

Ziehen Sie das Schaltwerk zurück, legen Sie das kleinste Ritzel auf die Kette und führen Sie die Scheibe in den Bremssattel. Lassen Sie dann die Achse in die Ausfallenden gleiten und ziehen den Schnellspanner fest an. Fertig.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Erste Hilfe auf Tour - Reifenpanne beheben und Kette kürzen