Bremse am MTB montieren und Leitung verlegen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Chris Pauls MOUNTAINBIKE 0816 Bremse montieren - Scheibe montieren

Schritt 1: Scheibe montieren

An den meisten Laufrädern werden die Scheiben über eine 6-Loch-Aufnahme befestigt. Wichtig ist, dass die Beschriftung auf der Scheibe nach außen zeigt und dass die Torx-25-Schrauben über kreuz angezogen werden. Das richtige Anzugsmoment liegt bei 4 Nm.

Schritt 2: Befestigung auf Centerlock

Centerlock-Discs passen nur auf Centerlock-Naben. Eine 6-Loch-Disc kann via Adapter (DT Swiss, ab 16 Euro) aber auch auf Centerlock-Naben montiert werden (links). Der Centerlock-Befestigungsring wird mit einem Shimano-Tretlagerschlüssel angezogen.

Schritt 3: Sattel befestigen

Schraube bei eingebautem Hinterrad den neuen Bremssattel leicht an. Je nach Scheibengröße und Bremsenaufnahme an deinem Rahmen (Postmount oder IS 2000) benötigst du einen speziellen Adapter. Die meisten aktuellen Bikes haben als Basis PM 160, einige auch PM 180.

Schritt 4: Leitungsabgang

Bei Bremsen wie der Magura MT Trail kann der Leitungsabgang verstellt werden. Dazu schraubst du die zentrale Schraube ganz leicht auf und verdrehst die Leitung in Richtung der nächsten Rahmenbefestigung. Wichtig: genügend Abstand zur Scheibe einhalten.

Schritt 5: Leitung kappen

Wer die Leitung durch den Rahmen verlegen oder generell kürzen will, muss diese nah am Hebel kappen. Hierfür gibt es Werkzeuge (ab 10 Euro), die die Leitung sauber und plan abtrennen. Die Leitung lässt sich auch mit einem Teppichmesser auf einer Holzunterlage trennen.

Schritt 6: Leitung durchfädeln

Zum Verlegen der Leitung durch den Rahmen gibt es Spezialwerkzeuge (z. B. Jagwire 40 Euro). Der Trick: ein kleiner Magnet mit flexiblem Seilzug, der in die Leitung geschraubt wird. Durch das Tool kann die Leitung geführt und am Ausgang herausgefischt werden.

Schritt 7: Hebel montieren

Als nächstes wird der Hebel montiert. Platziere diesen so, dass er sich ungefähr an der Stelle befindet, an der er später auch sitzen soll. Ziehe die Schrauben abwechselnd so an, dass sich der Hebel so gerade eben nicht mehr verdrehen lässt.

Schritt 8: Leitung ablängen

Jetzt kannst du die Leitung an der richtigen Stelle ablängen. Halte diese hierzu so vor den Hebel, dass sich eine genügend große Schlaufe ergibt, damit der volle Lenkeinschlag noch gewährleistet ist. Nun schneide die Leitung sauber und plan ab.

Schritt 9: Neue Leitung vorbereiten

Schraube nun die alte Leitung per 8-mm-Maulschlüssel aus dem Hebel heraus (links). Dann stecke Plastikstutzen und Mutter auf die neue Leitung und setze die neue Quetsch- sowie Stützhülse auf (im Lieferumfang der Bremse enthalten).

Schritt 10: Stützhülse verpressen

Um die neue Stützhülse in die Leitung zu pressen, kann ein Spezialwerkzeug (um 23 Euro) hilfreich sein. Es liegen den meisten Entlüftungskits aber auch Klemmbacken bei. Drücke in jedem Fall die Hülse so weit in die Leitung, bis sie bündig mit dieser abschließt.

Schritt 11: Leitung mit Hebel verbinden

Als nächstes steckst du die Leitung wieder in den Hebel, achte dabei auf die richtige Reihenfolge der Bauteile (siehe Schritt 9: Neue Leitung vorbereiten). Schraube die Mutter jetzt mit dem 8-mm-Maulschlüssel in den Hebel, bis das Gewinde nicht mehr zu sehen ist. Drehmoment: 4 Nm.

Schritt 12: Sattel ausrichten

Zuvor sollte die Bremse entlüftet werden. Dann den Bremshebel betätigen und dabei die beiden Bremssattelschrauben vorsichtig anziehen. Wenn du nun den Bremshebel wieder loslässt, sollte die Scheibe bei einer Umdrehung des Laufrads schleiffrei laufen.

Schritt 13: Feinjustage

Schleift die Scheibe dennoch, musst du feinjustieren. Halte hierzu ein Blatt Papier hinter die Bremse und luge durch die Bremsbacken hindurch. Löse dann die Schrauben am Sattel und drücke ihn so in Position, dass die Bremse schleiffrei läuft. Schrauben festziehen, fertig.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: 10 MTB-Bremsen – 5 Race- und 5 AM-Modelle