Reparatur-Tipps für Ihre Funktions-Bekleidung

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Bekleidungs-Pflege Risse und Löcher richtig reparieren 1

Risse und Löcher richtig reparieren

Bei gefütterter Funktionskleidung in 2-Lagen-Bauweise müssen Sie das Futter im Bereich der Beschädigung zunächst auftrennen. Wenn möglich, öffnen Sie eine vorhandene Naht, um auftragende Stellen zu vermeiden. Zum Artikel: Die besten Wasch-, Pflege- und Reparatur-Tipps für Ihre MTB-Funktionsbekleidung

Risse und Löcher richtig reparieren

Reparaturflicken ausschneiden: Am Rand sollten die Flicken für innen und außen etwa 1 cm Abstand zum Loch/Riss haben. Abgerundete Kanten erhöhen die Haltbarkeit. Besonders gut haftet Tenacious Tape von Mcnett (www.relags.de) Zum Artikel: Die besten Wasch-, Pflege- und Reparatur-Tipps für Ihre MTB-Funktionsbekleidung

Risse und Löcher richtig reparieren

Bevor Sie den Innenflicken aufsetzen, kleben Sie den Riss auf der Außenseite mit Tesafilm provisorisch. Reinigen Sie die Schadstelle mit etwas Waschbenzin. Trocknen lassen und Reparaturflicken von innen fest andrücken. Zum Artikel: Die besten Wasch-, Pflege- und Reparatur-Tipps für Ihre MTB-Funktionsbekleidung

Risse und Löcher richtig reparieren

Tesafilm auf der Außenseite entfernen und um den Riss herum ebenso mit Waschbenzin reinigen. Nach dem Trocknen zweiten Flicken aufkleben und mit viel Druck glatt streichen. Futter vorsichtig zunähen und rauf aufs Rad! Zum Artikel: Die besten Wasch-, Pflege- und Reparatur-Tipps für Ihre MTB-Funktionsbekleidung
Mehr zu dieser Fotostrecke: Waschanleitung für Ihre Bike-Bekleidung