Richtige Grundposition, Blickrichtung, Bremsen, Absteigen

Sieben Fahrtechnik-Tipps für mehr Bike-Spaß

Foto: Dennis Stratman Mountainbike-Fahrtechnik-Tipps für Einsteiger: Richtige Haltung

Fotostrecke

Aller Anfang ist schwer? Nicht mit den MountainBIKE-Fahrtechniktipps. Experte Manfred Stromberg zeigt sieben typische Fahrfehler – die übrigens auch langjährigen Bikern unterlaufen – und wie Sie diese vermeiden.

Manfred Stromberg, Gründer der Fahrtechnikschule Bikeride, verrät die besten Tipps, mit denen MTB-Einsteiger immer sicher biken.

Wichtig laut Strombeerg: "Ich richte den Blick immer weit voraus, Arme und Beine sind für mich ein Plus an Federweg und bügeln Unebenheiten glatt".

Und noch etwas gibt der Fahrtechnik-Experte seinen Schülern stets mit auf den Weg: "Locker Bleiben, dann kommt der Spaß von selbst."

Top 5: Wichtige Fahrtechnik-Tipps für Einsteiger

1. Grundposition:
Diese Position sollte jeder Biker im Schlaf beherrschen. Die leicht angewinkelten Arme und Beine absorbieren Schläge und bieten ein Plus an Federweg.

2. Blickrichtung:
Richten Sie den Blick stets weit vor­aus. Er lenkt Sie automatisch in die richtige Fahrtrichtung. In schwierigem Gelände ständig den Untergrund "scannen".

3. Richtig bremsen:
Verzögern Sie vorwiegend und dosiert mit der Vorderradbremse, das sorgt für hohe und zugleich kontrollierte Bremspower.

4. Sattel runter:
Senken Sie vor steilen Abfahrten den Sattel ab, das sorgt für mehr Bewegungsfreiheit.

5. Das richtige Pedal:
Üben Sie nicht mit Klickpedalen, die Sturzgefahr ist zu groß. Plattformpedale bieten den Vorteil, dass Sie schnell und sicher einen Fuß absetzen können.

05.07.2011
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 06/2011