MTB-Fahrtechnik: Steile Anstiege - Tipps beim Anfahren und Absteigen

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Manfred Stromberg MountainBIKE Fahrtechnik Bergauf - Körperhaltung

Steile Anstiege: Körperhaltung beim Anfahren

Die wichtigste Regel, damit das Vorderrad nicht steigt: den Oberkörper weit nach vorne beugen. Beim Losfahren stehen die Ellenbogen nach außen, das erleichtert es, die Balance zu halten. Während der Fahrt wandern sie weiter nach innen, die Unterarme zeigen dann etwa in Fahrtrichtung. So lassen sich die hohen Armkräfte beim Zug am Lenker am effektivsten aufbringen. Damit Sie beim Anfahren nicht nach hinten rollen, müssen Sie zudem beide Bremshebel ziehen.

Steile Anstiege: Sitzposition beim Anfahren

Fahren Sie stets im Sitzen an, damit genügend Druck auf dem Hinterrad lastet. Rutschen Sie dabei mit dem Gesäß an die Sattelspitze, um den Schwerpunkt möglichst weit nach vorne zu verlagern.

Steile Anstiege: Gangwahl beim Anfahren

Der richtige Gang hängt natürlich von der Steigung ab. Richtwert: vorne kleines Blatt, hinten zweiter Gang. Im leichtesten Gang fällt es dem Fahrer häufig schwer, beim Lostreten genügend Schwung aufzubauen, um in Balance zu bleiben.

Steile Anstiege: Fußstellung beim Anfahren

Ein Fuß befindet sich auf dem ­Pedal (bei Klick-­Pedalen eingeklickt), die Kurbel steht dabei etwa parallel zum Unterrohr. Der zweite Fuß berührt den Boden nur mit den Zehen­spitzen und hält das System im Gleichgewicht – das erfordert Übung. Beim Losfahren den zweiten Fuß so schnell wie möglich aufs Pedal bringen, damit Sie sofort in den richtigen Tretrhythmus kommen.

Steile Anstiege: Linienwahl beim Anfahren

Suchen Sie sich zum Anfahren die einfachste Linie mit den geringsten Hindernissen und der besten Bodenbeschaffenheit. Die Optimallinie muss nicht zwingend die direkte sein, sie kann auch leicht schräg den Hang hochführen oder um Hindernisse herum. Eine zu schräge Anfahrt birgt jedoch die Gefahr, seitlich wegzurutschen. Bringen Sie das Mountainbike vor dem Losfahren bereits in die richtige Position. Tipp: nicht quer zum Hang anfahren und dann erst in die Ideallinie einlenken.

Steile Anstiege: Tipp - Vario-Stütze

Eine absenkbare Sattelstütze bringt auch beim Anfahren am Berg Vorteile, wenn sie vom Lenker aus bedienbar ist. Senken Sie die Stütze vor dem Losfahren ab. Nicht komplett, sondern nur so weit, dass ein Fuß sicher auf dem Boden steht und Sie problemlos das Gleichgewicht halten können. Während der Fahrt lässt sich die Stütze schließlich bequem via Daumendruck wieder in die tritteffiziente Endposition ausfahren.

Steile Anstiege: Absteigen bergauf

Wenn Sie im Anstieg bemerken, dass der hintere Reifen zunehmend an Grip verliert oder das Vorderrad anfängt zu steigen, sollten Sie rechtzeitig und vor allem richtig absteigen. Lenken Sie an einer Stelle mit etwas Platz an der Seite schräg zum Hang ein ...

Steile Anstiege: Absteigen bergauf

... Steht das Bike schließlich quer, Bremsen ziehen und zum Hang hin den Fuß absetzen. Der Blick geht ebenfalls Richtung Hang.
Mehr zu dieser Fotostrecke: MTB-Fahrtechnik: Alle wichtigen Tipps bei MOUNTAINBIKE