Besser Biken - Basisübungen für mehr Sicherheit

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Dennis Stratmann Besser Biken - Fahrtechnik Tipps

Die perfekte Grundposition

Sie ist die Basis für sämtliche Fahrmanöver, die Voraussetzung für sicheres Bike-Handling – die Grundposition sollte jeder Biker beherrschen, egal ob Anfänger oder Profi. Und so wird‘s gemacht: Gehen Sie während der Fahrt aus dem Sattel und verteilen Sie das Körpergewicht gleichmäßig auf beide waagerecht stehenden Pedale (Bild).

Die perfekte Grundposition

Die Knie sind dabei nicht völlig durchgestreckt, Ellenbogen zeigen nach außen. Richten Sie den Blick einige Meter nach vorne, die Zeigefinger liegen auf den Bremshebeln (Bild).

Die perfekte Grundposition

Die Position erlaubt viel Bewegungsfreiheit und gibt Sicherheit, Arme und Beine dämpfen zudem Schläge. Überprüfen Sie Ihren zentralen Stand, indem Sie eine Hand vom Lenker nehmen. Muss der Arm am Lenker kaum Haltearbeit leisten, liegt das Gewicht ideal auf den Pedalen (Bild).

Balance halten

Wer bei Stillstand problemlos das Gleichgewicht hält, meistert Steilstufen oder enge Serpentinen deutlich sicherer und entspannter. Die gute Nachricht: Es stehen reichlich Balance­übungen zur Verfügung, die sich nahezu überall durchführen lassen. Die perfekte Beherrschung des "Stehens" – in Grundposition, mit eingeschlagenem Lenker und wahlweise mit gezogener Bremse (Bild) – gelingt durch minimale Schwerpunktverlagerung und leichte Lenkbewegungen.

Balance halten

Echte Profis stehen still, das erfordert jedoch einiges an Übung. Versuchen Sie den Balance­akt zunächst mit Hilfe einer Mauer oder Parkbank, an die Sie das Vorderrad anlehnen (Bild).

Balance halten

Ein einfacher Anstieg erleichtert das Üben ebenfalls. Durch Be- und Entlasten des vorderen Pedals rollen Sie minimal vor und zurück, das bringt Stabilität. Schulen Sie Ihr Gleichgewicht zusätzlich mit weiteren Trainingsmethoden – etwa mit Gleichgesinnten in einem abgegrenzten Feld kreuz und quer fahren (Bild). Wer zuerst absteigt, hat verloren.

Balance halten

Versuchen Sie, eine am Boden stehende Trinkflasche während der Fahrt zu greifen (Bild). Zu einfach? Dann verwenden Sie einen Tennisball.

Präzise lenken

Kurvige Trails erfordern präzises Lenken und den nötigen "Weitblick". Als Trockentraining ist Slalomfahren mit Hütchen oder Trinkflaschen ideal. Wichtig: Richten Sie den Blick immer dorthin, wo Sie hinfahren wollen, nicht zum gerade passierten Hütchen. Körper und Bike folgen dem Blick automatisch.

Präzise lenken

Kippen Sie das Rad in den Kurven mit dem inneren Arm nach innen. Der Oberkörper bleibt nahezu regungslos, während sich das Bike um die Kurven schlängelt – die Übung bringt Beweglichkeit und erlaubt engere Radien. Slalom Spezial: Vorder- und Hinterrad fahren an unterschiedlichen Seiten am Hütchen vorbei (Bild) ...

Präzise lenken

... das erfordert Lenkpräzision und Balance, genauso wie enge, langgestreckte Kurven (Bild). Zudem ist wieder die korrekte Blickführung entscheidend.

Präzise lenken

Beim "Hütchen-Kicken" (Bild) muss das Vorderrad so nahe wie möglich an die Pylone, mit Schwung einlenken, schon fliegt das Teil. Geübte ziehen noch das Vorderrad hoch.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Fahrtechnik-Basics: Grundposition, Balance, Lenken - so funktioniert's