Aufgetankt: Wasser

Wer nur eine Stunde mit dem Bike unterwegs ist, sollte sich nach Ansicht einer italienischen Studie des „Journal of Sports Medicine and Physical Fitness“ überlegen, überhaupt etwas zum Trinken mit auf Tour zu nehmen. Im Rahmen dieser Untersuchung musste eine Hälfte der Test-Biker eine Stunde vor dem Start einen Liter Wasser trinken, die anderen 50 Prozent während der Ausfahrt einen Viertelliter. Ergebnis: Die Fahrer, die vor der Belastung aufgetankt hatten, waren schneller und hatten eine niedrigere Herzfrequenz als die Schlückchen-Gruppe. Apropos Wasser: Der Glaube versetzt Berge – diese These ist nun endlich wissenschaftlich bewiesen. Ausdauer-Probanden der University of Wisconsin wurden besser im Sport, wenn ihnen normales Wasser als ein mit Sauerstoff angereichtertes Produkt angepriesen wurde.

02.12.2006
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 11/2006