Action-Kamera montieren und korrekt ausrichten – so funktioniert‘s

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Actioncams im MountainBIKE-Test

Action-Cam montieren: Helm reinigen

Viele Cams besitzen Adapterplatten, die auf die Helmschale geklebt werden. Für besten Halt reinigen Sie die Stelle gründlich. Einige Halterungen besitzen Gurte, die in den Belüftungsöffnungen verzurrt werden.

Action-Cam montieren: Adapter aufkleben

Bringen Sie die Adapterplatte mittig auf der Längsachse der Helmschale an. Der dicke Führungssteg des Adapters dient hierbei als Orientierung. Anschließend den Klickverschluss des Kamerafußes in den Adapter schieben.

Action-Cam ausrichten: Bildausschnitt einstellen

Stellen Sie die Neigung der Kamera in Ihrer typischen Fahrhaltung ein. Der Bildmittelpunkt sollte nicht dem Blickpunkt des Fahrers entsprechen, sondern oberhalb dieses Punktes liegen. Der weiße Punkt im Bild markiert den Blickpunkt, der markierte Bereich zeigt den Bildausschnitt.

Action-Cam ausrichten: Bildkontrolle per Smartphone

Viele Hersteller bieten kostenlose Apps zur Kontrolle des Bildausschnitts mittels Smartphone. Hierfür ist ein vorheriges "Kennenlernen" (Pairen) beider Geräte zum Beispiel via Bluetooth-Schnittstelle erforderlich.

Action-Cam ausrichten: Ausrichtung mittels Laser

Einige Action-Cams besitzen einen Laser, der auf Knopfdruck den Bildmittelpunkt der Kamera anzeigt. Im Gelände ist der Laserpunkt jedoch nur schwer zu sehen. An ­einer glatten Fläche gelingt dies meist einfacher.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Neun Action-Kameras für Mountainbiker