10 der besten Flowtrails in Deutschland

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Flowtrail Bad Endbach Flowtrail Bad Endbach

Flowtrail Bad Endbach

Der DIMB-zertifizierte Flowtrail in Bad Endbach schlängelt sich mit geringem Gefälle durch die Wälder des Marburger Umlandes und ist mit einigen kleineren Sprüngen und Holzbauten gespickt. Durch die Einteilung in Blue Track (für Einsteiger), Red Track (Fortgeschritte) und Black Track (Experten) ist bei jedem Fahrtechnik Niveau für Fahrspaß und Flow-Gefühl gesorgt.

Tiefenmeter: ca. 200 hm
Streckenlänge: ca. 2 km

Flowtrail Stromberg

Auf dem Wild Hog Trail in Stromberg in Rheinland-Pfalz kann man es so richtig laufen lassen. Viele schnelle Passagen mit geringem Gefälle und guten Anliegern laden zum Heizen ein. Natürlich muss man auch hier nicht auf Northshores und den ein oder anderen Sprung verzichten. Alle Sprünge sind gut zu umfahren, sodass auch ungeübte Fahrer ihren Spaß auf der Strecke haben. Für die Cracks gibt es eine weitere Abfahrt, den NoJoke Trail. Diese schwarze Line enthält viele Doubles und Drops.

Tiefenmeter: ca. 180 hm
Streckenlänge: ca. 1 km NoJoke + 2,4 km Wild Hog

Flowtrail Kreuzberg

Der Flowtrail Kreuzberg bei Bischofsheim bietet neben Wellen, Anliegern und einer Northshore auch Sprünge, die den Fahrern ein wenig Airtime bescheren. Die Strecke ist perfekt für ungeübte Fahrer, die gerne an ihrer Fahrtechnik schrauben wollen, bietet aber auch erfahrenen Enduropiloten eine Spaßgarantie. Eine Trailampel am Start des Trails und die Internetseite der Strecke informieren darüber, ob der Trail geöffnet ist oder nicht.

Tiefenmeter: ca. 180 hm
Streckenlänge ca. 2 km

Badish Moon Rising / Canadian Trail Freiburg

Der Verein Mountainbike Freiburg e.V. hat hier gemeinsam mit den extra eingeflogenen Kanadiern zwei Flow Autobahnen gezaubert. Man kann beide Strecken kombinieren. Der Badish Moon Rising ist auf seinen 3,4 Kilometern mit Wellen, kleinen Sprüngen und unzähligen Anliegern gespickt, sodass beim Kurven surfen ein breites Grinsen im Gesicht garantiert ist – Canadian Style halt! Vom ungeübten Biker bis hin zum Profi kommt hier jeder auf seine Kosten. Auf dem Canadian Trail kann man dann auf 3,6 km bis in die Stadt schaukeln und die Tour an der Dreisam mit einem kühlen Getränk ausklingen lassen.

Tiefenmeter: ca. 1000 hm (beide Trails, vom Schauinsland aus, inkl. Anfahrt zum Trail)
Streckenlänge: ca. 3,4 km Badish Moon Rising + ca. 3,6 km Canadian Trail

Alpirsbacher Schwarzwaldtrail

Der Alpirsbacher Schwarzwaldtrail in Sasbachwalden wurde mit dem Ziel gebaut eine möglichst große Zielgruppe anzusprechen und damit möglichst vielen Bikern das Befahren des Trails zu ermöglichen. Jede knifflige Passage ist gut umfahrbar. Geübte Fahrer können ihre Fähigkeiten zum Beispiel bei Sprüngen, Steinfeldern oder Wellen beweisen. An den Anfang des Trails führen zwei Rundkurse mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Tiefenmeter: ca. 230 hm
Streckenlänge: ca. 3 km

Flow Country Trail Geißkopf

Der Flow Country Trail im Bikepark Geißkopf im Bayerischen Wald ist etwas für alle, die auf Flow stehen. Hier kann man mit der ganzen Familie einen Radausflug machen oder es als Profi richtig krachen lassen. Keine Gegenanstiege, viele Wellen, Anlieger und kleine Sprünge (umfahrbar) lassen ein Achterbahn-Gefühl vom Feinsten aufkommen. Grobe Steine wurden entfernt – perfekt zum entspannten Heizen, auch mit dem Hardtail.

Tiefenmeter: ca.260 hm
Streckenlänge: ca. 2,5 km

Flowtrail Ottweiler

Der Flowtrail Ottweiler im Saarland hat 3 Gesichter. Der erste Teil des Trails besteht aus kleinen Sprüngen, Drops und anderen Bauten. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen, sodass niemand unter- oder überfordert ist. Den zweiten Streckenabschnitt kennzeichnen gut gebaute Kurven, lange Geraden und Wellen. Dieser Teil des Trails ist sehr flowig und schnell. Der darauffolgende letzte Teil ist dann etwas verblockter. Hier gibt es wieder Sprünge sowie Holzbauten, und der Trail wird etwas technischer. Auch hier kann man den Schwierigkeitsgrad selbst wählen.

Tiefenmeter: ca. 120 hm
Streckenlänge: ca. 4 km

Trailpark Winterberg

Direkt gegenüber vom Bikepark Winterberg im Sauerland befindet sich der Trailpark Winterberg. Von dem insgesamt 60 Kilometer langen Streckennetz sind ca. 20 Kilometer Trails. Viele davon sind sehr einfach zu fahren und bieten durch zahlreiche Gegenanstiege auch ordentlich Trainingspotenzial. Teils offene Kurven lassen einen an der persönlichen Fahrtechnik schrauben, während ein paar Anlieger für Flow sorgen. Hier solltest Du am besten mit einem Enduro- oder All-Mountain-Bike Bike unterwegs sein.

Höhenmeter: insgesamt ca. 1905 hm
Streckenlänge: insgesamt ca. 20 km Trails

Schöneck Flowtrail

Der Flowtrail Schöneck in Sachsen ist ein Flowtrail wie aus dem Lehrbuch. Wer auf Gerumpel und verblockte Trails steht, ist hier falsch. Auf dieser Strecke ist kein Stein zu finden. Die Oberfläche des Trails wurde mit einem künstlichen Belag versehen, der Wurzel und Steine verschwinden lässt. Riesige Anlieger tragen den Mountainbiker lautlos den Berg hinunter. Dabei geht es über Wellen und kleine Sprünge.

Tiefenmeter: ca. 124 hm
Streckenlänge: ca. 1,2 km

Flowtrail im Bikepark Hahnenklee

Südlich von Hannover befindet sich der Bikepark Hahnenklee. Hier findet man unter anderem einen Flowtrail. Der beinhaltet zwar keine Sprünge oder Drops, dafür unzählige Anlieger und Wellen. Falls sich jemand seine Kraft für die Abfahrt sparen will, ist die Strecke mit dem Lift zu erreichen.

Tiefenmeter: ca. 170 hm Streckenlänge: ca. 1,2 km
Mehr zu dieser Fotostrecke: 10 Top Flowtrails in Deutschland