Jacken im Test

Testbericht: Ziener Colben

Foto: Benjamin Hahn Ziener Colben
Als sehr leichter, klein verpackbarer Wetterschutz per se brauchbar, versagte die günstige Ziener Colben in puncto Haltbarkeit. So lösten sich fast alle Tapes an Oberkörper und Armen teilweise ab. Im Beregnungstest drang Regenwasser folglich schnell zum Körper, an manchen Stellen zeigte die wasserdichte Innenbeschichtung Risse. Front lang und bauchig geschnitten, zudem recht mager ausgestattet.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil Schwach

Trotz des minimalistischen Konzepts der Ziener Colben besitzt sie eine Bundweitenverstellung per Gummizug. Diese sitzt am rechten Jackensaum und kann schnell einhändig während der Fahrt bedient werden.

Durch mehrfaches Waschen der Jacken wurde eine Alterung von mehreren Monaten Dauereinsatz simuliert. Die Tapes der Ziener Colben hielten dieser Belastung nicht stand und lösten sich frühzeitig von der Innenbeschichtung. Durch die Wäsche wurde diese zudem anfällig für Risse.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Ziener Colben

Preis: 120 Euro
Gewicht: 204 g
Material: Ziener Aquashield
Wassersäule: 10 000 mm
Anzahl Lagen: 2,5
Besonderheiten: Überhelm-Kapuze geringfügig anpassbar, mittelgroße RV-Brusttasche (auch Belüftung), Bund anpassbar, Ärmel selbstanpassend, Aufhängschlaufe, Reflektoren, Damenmodell: Ziener Castal

Bewertung

05.08.2018
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018