Jacken im Test

Testbericht: Scott Trail MTN Dryo Plus

Foto: Benjamin Hahn MB Regenjacken Test 2016
Die Scott hält dicht, der punktuelle Wassereintritt über die Bundnaht ist minimal. Durch ihr weitgehend schwitzfreies Klima und die mit einem Windfang ausgestattete Kapuze eignet sie sich besser als andere Modelle auch als Windjacke. Sportliche Passform für eine schlanke Statur. Die Tasche am Arm ist für vielseitige Verwendung etwas zu klein geraten. Noch recht leichte Jacke mit gutem Packmaß.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Die Scott hält dicht, der punktuelle Wassereintritt über die Bundnaht ist minimal. Durch ihr weitgehend schwitzfreies Klima und die mit einem Windfang ausgestattete Kapuze eignet sie sich besser als andere Modelle auch als Windjacke. Sportliche Passform für eine schlanke Statur. Die Tasche am Arm ist für vielseitige Verwendung etwas zu klein geraten. Noch recht leichte Jacke mit gutem Packmaß.

Der verstellbare Bund der Scott besitzt einen Tunnel für den Gummizug. Dessen untere Naht ist nicht gedichtet, so dass sich das Material von unten nach einiger Zeit mit Wasser vollsaugt.

Technische Daten des Scott Trail MTN Dryo Plus

Preis: 230 Euro
Gewicht: 302 g
Material: Dryosphere
Wassersäule: 10 000 mm
Anzahl Lagen: 3
Besonderheiten: Kapuze anpassbar, große RV-Brusttasche mit RV-Innentasche, RV-Armtasche, Bund und Ärmel anpassbar, Pitzips

Bewertung

11.02.2018
Autor: Christina Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016