Jacken im Test

Testbericht: RAB Flashpoint

Foto: Benjamin Hahn MB Regenjacken Test 2016
Eigentlich ist die superleichte, klein verstaubare Outdoor-Jacke Flashpoint rundum wasserdicht, besitzt eine gut anpassbare Kapuze und ist nicht zu spartanisch ausgestattet. An zwei Stellen waren die Tapes unseres Testexemplars jedoch schlecht verarbeitet, so dass einige Tropfen Regen eindrangen. Die Passform fällt besonders am Bauch sehr weit aus. Das Klima wird beim Biken leicht schwitzig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Eigentlich ist die superleichte, klein verstaubare Outdoor-Jacke Flashpoint rundum wasserdicht, besitzt eine gut anpassbare Kapuze und ist nicht zu spartanisch ausgestattet. An zwei Stellen waren die Tapes unseres Testexemplars jedoch schlecht verarbeitet, so dass einige Tropfen Regen eindrangen. Die Passform fällt besonders am Bauch sehr weit aus. Das Klima wird beim Biken leicht schwitzig.

Das steife, graue Nahtband der Rab ließ bei Starkregen wenige Tropfen Wasser im Bauchbereich eindringen. Bei genauem Hinsehen sind quer verlaufende Bruchstellen erkennbar.

Technische Daten des RAB Flashpoint

Preis: 270 Euro
Gewicht: 196 g
Material: Pertex Shield+
Wassersäule: 20 000 mm
Anzahl Lagen: 3
Besonderheiten: Kapuze anpassbar, RV-Brusttasche, Packsack, Reflektoren, Bund und Ärmel anpassbar

Bewertung

11.02.2018
Autor: Christina Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016