Jacken im Test

Testbericht: Montane Minimus Jacket

Foto: Benjamin Hahn MB Regenjacken Test 2016
Multisportjacke mit bauchigem Schnitt und einer Kapuze, die über und unter dem Helm getragen werden kann. Überzeugt mit rundum starkem Regenschutz und nicht zu schwitzigem Jackenklima. Am Rücken eher kurz geschnitten, das dünne 2,5 Lagen-Material raschelt schon bei kleinen Bewegungen intensiv. Durch das geringe Gewicht und Packmaß als „Immer-dabei-Jacke“ bestens geeignet.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Multisportjacke mit bauchigem Schnitt und einer Kapuze, die über und unter dem Helm getragen werden kann. Überzeugt mit rundum starkem Regenschutz und nicht zu schwitzigem Jackenklima. Am Rücken eher kurz geschnitten, das dünne 2,5 Lagen-Material raschelt schon bei kleinen Bewegungen intensiv. Durch das geringe Gewicht und Packmaß als „Immer-dabei-Jacke“ bestens geeignet.

Verwirrungstaktik: Im Innern der Brusttasche sitzt ein gefalteter Flap, der wie eine Labyrinthdichtung funktioniert. Eingetretenes Wasser läuft innen herab, ohne den Körper zu berühren.

Technische Daten des Montane Minimus Jacket

Preis: 200 Euro
Gewicht: 218 g
Material: Pertex Shield+
Wassersäule: 20 000 mm
Anzahl Lagen: 2,5
Besonderheiten: Kapuze anpassbar und einrollbar, große RV-Brusttasche (auch Belüftung), Packsack, Reflektoren, Bund und Ärmel anpassbar

Bewertung

11.02.2018
Autor: Christina Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016