Jacken im Test

Testbericht: Mavic Xmax Pro H2O Jacket

Foto: Benjamin Hahn MB Regenjacken Test 2016
Die preisgünstige Mavic bietet starken Regenschutz und eine einrollbare Kapuze, die auch unter den Helm passt. Ihre Membran atmet etwas weniger effizient als die Konkurrenz, Belüftungs-RVs an den Seiten sorgen aber für Kühlung. Sportlich-straffe Passform mit langer Rückenpartie. Kritikpunkt: Bereits nach drei Wäschen lösten sich Tapes an kritischen Stellen. Mittelschwer, keine Taschen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Die preisgünstige Mavic bietet starken Regenschutz und eine einrollbare Kapuze, die auch unter den Helm passt. Ihre Membran atmet etwas weniger effizient als die Konkurrenz, Belüftungs-RVs an den Seiten sorgen aber für Kühlung. Sportlich-straffe Passform mit langer Rückenpartie. Kritikpunkt: Bereits nach drei Wäschen lösten sich Tapes an kritischen Stellen. Mittelschwer, keine Taschen.

Trotz schonender Wäsche löste sich das Nahtdichtband (Tape) an mehreren Stellen der Jacke. Im Beregnungstest trat Regen jedoch nur tröpfchenweise an den unteren Belüftungs-RVs ein.

Technische Daten des Mavic Xmax Pro H2O Jacket

Preis: 150 Euro
Gewicht: 304 g
Material: Dura Rain
Wassersäule: 10 000 mm
Anzahl Lagen: 2,5
Besonderheiten: Kapuze anpassbar und einrollbar, Reflektoren, seitliche Belüftungs-RVs, Bund anpassbar, Ärmelstulpen, keine Taschen

Bewertung

11.02.2018
Autor: Christina Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016