Jacken im Test

Testbericht: Maloja GerardM. Superlight Rain Jacket

Foto: Benjamin Hahn Maloja GerardM. Superlight Rain Jacket
Mit der leichten Maloja GerardM. Superlight Rain Jacket erhalten Biker starken Regenschutz, die Leckstelle (siehe rechts) wird erst nach einiger Zeit unangenehm. Das Membranmaterial erzeugt ein schwitziges Klima, Abhilfe schaffen die Seitentaschen, die zugleich der Belüftung dienen. Am Bauch weit und insgesamt lang geschnitten, ist die Maloja GerardM. Superlight Rain Jacket sauber gefertigt, bietet aber wenige Anpassungsoptionen und Features.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Befindet sich der Biker in Fahrhaltung, nimmt der Körper eine leicht nach vorn gebeugte Position ein. Die Reißverschlussabdeckungen der Brusttaschen sind so positioniert, dass sie die RVs wie ein Dach abdecken und das Wasser nicht in die Taschen laufen kann.

Die Reißverschlussnaht unter dem Kinn wurde durch das Laminat genäht und nicht getapet. Regen, der an der Kapuze herabläuft, saugt sich so über das Garn in die Jacke und erzeugt einen kleinen Nässefleck auf der Kleidung.

Technische Daten des Maloja GerardM. Superlight Rain Jacket

Preis: 240 Euro
Gewicht: 276 g
Material: Moonstretch
Wassersäule: 10 000 mm
Anzahl Lagen: 2,5
Besonderheiten: Unterhelm-Kapuze selbstanpassend, zwei sehr große RV-Brust-/Seitentaschen (auch Belüftung), Bund anpassbar, Ärmel selbstanpassend, Aufhängschlaufe, Damenmodell: Maloja LuziM. Superlight Rain Jacket

Bewertung

05.08.2018
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2018