Helme im Test

Testbericht: Uvex Supersonic

Uvex Supersonic
Ebenfalls als Allrounder geeignet, punktet der Supersonic durch seine vergleichsweise bessere Belüftung. Auffällig: Wie auch der Superhelix hält die Konstruktion dem zweiten Schlag schlechter stand.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Schlagtest Labor (50 % des Gesamturteils):
Solides Mittelfeld beim flachen Schlag, ebenfalls magere Vorstellung beim zweiten Test: Platz 18

Praxis-Check (50 % des Gesamturteils):
Innen gleich aufgebaut wie der günstigere Superhelix, passt auch der Supersonic vor allem auf runde Köpfe. Besser belüftet

Fazit:
Ebenfalls als Allrounder geeignet, punktet der Supersonic durch seine vergleichsweise bessere Belüftung. Auffällig: Wie auch der Superhelix hält die Konstruktion dem zweiten Schlag schlechter stand.

Technische Daten des Test: Uvex Supersonic

Preis: 100 Euro
Größen: 52–58, 58–63 cm
Gewicht: * 279 g
Verstellsystem: Drehrad hinten, Ratsche am Kinn
Austauschservice: nein
Schlagtest Flacher Amboss: ** 173 G
Schlagtest Bordsteinkante : ** 132 G

* Bei Größe 52–58 cm ** Das Bestehen der Norm mit max. 250 g bringt die Note "gut", weniger ist besser.

Anpassung

Tragekomfort

29.08.2008
Autor: Thorsten Lewandowski
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008