Helme im Test

Testbericht: Bell Slant

Bell Slant
Ein gelungener Einsteigerhelm mit abnehmbarem Visier. Simple Verstellung, die Unisize-Größe muss aber passen. Das unverkleidete Styropor am Heck wirkt zu spartanisch für immerhin 65 Euro.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Schlagtest Labor (50 % des Gesamturteils):
Sehr guter Eindruck im Labor: Beide Werte liegen im oberen Drittel des Testfelds, den Bordstein „schluckt“ der Slant besser

Praxis-Check (50 % des Gesamturteils):
Simpel einhändig zu bedienen. Sehr gut: Die Polster sind eingehängt und gehen weniger leicht verloren als solche mit Klett

Fazit:
Ein gelungener Einsteigerhelm mit abnehmbarem Visier. Simple Verstellung, die Unisize-Größe muss aber passen. Das unverkleidete Styropor am Heck wirkt zu spartanisch für immerhin 65 Euro.

Technische Daten des Test: Bell Slant

Preis: 65 Euro
Größen: 54–61 cm
Gewicht: 298 g
Verstellsystem: Drehrad hinten, Steckverschluss am Kinn
Austauschservice: 50 Prozent, drei Jahre ab Kauf
Schlagtest Flacher Amboss: * 167 G
Schlagtest Bordsteinkante : * 90 G

* Das Bestehen der Norm mit max. 250 g bringt die Note "gut", weniger ist besser.

Anpassung

Tragekomfort

29.08.2008
Autor: Thorsten Lewandowski
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008