Federgabeln im Test

Testbericht: Suntour Axon

Foto: Daniel Geiger, Björn Hänssler
Leichte Gabel, die allerdings deutliche Schwächen in der Performance und bei der Verarbeitung aufweist.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil befriedigend

Technik
Links Luftfeder, rechts Ölpatrone, Lockout über Remote (Speedlock), externe Zugstufeneinstellung.
Bremse: IS-Aufnahme

Performance
Die Suntour Axon zeigt ein einigermaßen sensibles Ansprechverhalten, sackt aber dann wegen der zu flachen Kennlinie schnell durch. Bereits bei kleinen Schlägen nutzt die Gabel bereits den kompletten Federweg. Die Endprogression kommt viel zu spät und verläuft dann zu steil, was auf dem Trail häufig das Gefühl eines Durchschlags vermittelt. Bei aktiviertem Lockout bleibt ein kleiner Restfederweg. Im Wiegetritt sackt die Axon trotz Lockout ein – verhindert aber zumindest das nervige Wippen.

Steifigkeit
Gute Werte liefert die noch relativ leichte Gabel vor allem bei der Brems- und Seitensteifigkeit.

Setup/Bedienbarkeit
Der Lockout-Hebel klemmt gelegentlich beim Öffnen, die Funktionalität ist aber unterm Strich okay. Vorsicht: Das Kunststoffgewinde an der Luftventilkappe verschneidet sich relativ leicht beim Zudrehen.

Technische Daten des Test: Suntour Axon

Preis: 399 Euro
Gewicht: 1688 g
Federweg getestet: 100 mm
Einbauhöhe: 480 mm
Max. Discgröße: 185 mm
Bremssteifigkeit: 197,5 Nm/Grad
Torsionssteifigkeit: 19,2 Nm/Grad
Seitensteifigkeit: 153,6 Nm/Grad

Einsatzbereich

Gewicht (25 % vom Gesamturteil)

Performance (40 % vom Gesamturteil)

Steifigkeit (20 % vom Gesamturteil)

Setup (15 % vom Gesamturteil)

Fazit

Die Suntour Axon liefert passable Werte beim Gewicht, zeigt allerdings deutliche Schwächen in der Performance. Die mangelhafte Verarbeitung (Lack geht schnell ab) zieht die Gabel auf ein „befriedigend“.

Suntour Axon im Vergleich mit anderen Produkten

11.02.2008
Autor: Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008, 2008, 2008, 2008, 2008, 2008, 2008, 2008