Federgabeln im Test

Testbericht: RST Megaan Air 100

Foto: Daniel Geiger, Björn Hänssler
Gute Race-Eigenschaften und eine hohe Bremssteifigkeit sind die Stärken der Megaan. Allerdings ist die Gabel nur für Discs bis maximal 160 Millimeter ausgelegt.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Technik
Links Luftfeder, rechts einstellbare Druckstufendämpfung inklusive Lockout, externe Zugstufe. Bremse: IS-Aufnahme und V-Brake-Bremssockel

Performance
Gute Race-Eigenschaften zeichnen die günstige Megaan aus. Die deutlich spürbare Druckstufe geht etwas auf Kosten der Sensibilität. Die Federwegausnutzung ist aber trotzdem recht gut. Die Kennlinie verläuft sehr harmonisch in die Endprogression und sorgt für einen guten Durchschlagschutz. Die Druckstufenerhöhung via Hebel ist bereits bei geringer Verstellung enorm spürbar. Im Lockout bleibt die Gabel starr und sackt auch im Wiegetritt nicht langsam weg. Die RST macht Spaß auf dem Trail und vermittelt stets Sicherheit.

Steifigkeit
In Sachen Steifigkeit liegt die Megaan im guten Mittelfeld. Die Bremssteifigkeit ist klar ihre Stärke.

Setup/Bedienbarkeit
Die RST gefällt durch zahlreiche Einstellmöglichkeiten, die durch sehr ergonomische Drehknöpfe zu bedienen sind. Lediglich der Druckstufenhebel rastet hin und wieder nicht exakt ein, und in der Luftventilkappe fehlt der Dichtring.

Technische Daten des Test: RST Megaan Air 100

Preis: 339 Euro
Gewicht: 1772 g
Federweg getestet: 100 mm
Einbauhöhe: 485 mm
Max. Discgröße: 160 mm
Bremssteifigkeit: 184,5 Nm/Grad
Torsionssteifigkeit: 19,5 Nm/Grad
Seitensteifigkeit: 155 Nm/Grad

Einsatzbereich

Gewicht (25 % vom Gesamturteil)

Performance (40 % vom Gesamturteil)

Steifigkeit (20 % vom Gesamturteil)

Setup (15 % vom Gesamturteil)

Fazit

Die RST überzeugt mit durchgehend guten Eigenschaften. Die maximale zulässige Bremsscheibengröße von 160 mm beschränkt allerdings das Einsatz­gebiet enorm und sorgt für einen satten Abzug bei der Endnote.

RST Megaan Air 100 im Vergleich mit anderen Produkten

11.02.2008
Autor: Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal, Dipl-Ing. (FH) Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE, MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2008, 2008, 2008, 2008, 2008, 2008, 2008, 2008