Federgabeln im Test

Testbericht: Manitou R Seven MRD

Foto: Benjamin Hahn Manitou R Seven MRD
Die neue R7 MRD hat etwas an Gewicht zugelegt, zählt aber immer noch zu den leichtesten. Auch die Steifigkeit stimmt. Für vortriebsorientierte Racer etwas zu nervös, für komfortorientierte Tourenfahrer ideal.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Technik:
Linker Holm: Luft. Rechter Holm: Lockout-Remote, Rebound. Achse: 9 QR. Schaft: 1 1/8“. Bremsenmontage: PM 6“

Kennlinie:
Flache erste Hälfte der Kennlinie. Losbrechmoment deckt sich nicht mit Praxis

Technische Daten des Test: Manitou R Seven MRD

Preis: 649 Euro
Federweg getestet: 100 mm
Einbauhöhe: 475 mm
Max. Discgröße: 203 mm

¹ Prozentangaben entsprechen den Anteilen am Gesamtergebnis ² Gewicht inklusive Lockout-Remote

Fazit

Die neue R7 MRD hat etwas an Gewicht zugelegt, zählt aber immer noch zu den leichtesten. Auch die Steifigkeit stimmt. Für vortriebsorientierte Racer etwas zu nervös, für komfortorientierte Tourenfahrer ideal.

19.01.2010
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010