Federgabeln im Test

Testbericht: DT Swiss XC 100 Race

Foto: Benjamin Hahn DT Swiss XC 100 Race
Mit Abstand die leichteste Gabel im Testfeld, allerdings auch die mit der geringsten Steifigkeit. In leichtem bis mittelschwerem Gelände macht die XC 100 Race eine gute Figur. Ideal für leichte Rennfahrer.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Technik:
Linker Holm: Luft. Rechter Holm: Lockout-Remote, Rebound, Gummiring. Achse: 9 QR. Schaft: 1 1/8“. Bremsenmontage: PM 6“

Kennlinie:
Minimales Losbrechmoment, etwas fehlende Reserven gegen Federwegende

Technische Daten des Test: DT Swiss XC 100 Race

Preis: 969 Euro
Federweg getestet: 100 mm
Einbauhöhe: 470 mm
Max. Discgröße: 185 mm

¹ Prozentangaben entsprechen den Anteilen am Gesamtergebnis ² Gewicht inklusive Lockout-Remote

Fazit

Mit Abstand die leichteste Gabel im Testfeld, allerdings auch die mit der geringsten Steifigkeit. In leichtem bis mittelschwerem Gelände macht die XC 100 Race eine gute Figur. Ideal für leichte Rennfahrer.

19.01.2010
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010